https://www.faz.net/-gum-9obkw

Panne bei Air Canada : Crew vergisst Passagierin im Flugzeug

  • Aktualisiert am

Die Besatzung der Fluggesellschaft Air Canada hat eine schlafende Passagierin an Bord vergessen. Bild: Reuters

Bei der Landung einer Air-Canada-Maschine in Toronto schläft eine Passagierin tief und fest. Als sie aufwacht, ist sie die einzige Person im Flugzeug – und ihr Handyakku leer. Was ist passiert?

          1 Min.

          Eine wohl an Bord eines Flugzeugs vergessene Frau bringt die kanadische Fluggesellschaft Air Canada in Turbulenzen. Die Frau habe nach eigener Darstellung bei der Landung in Toronto tief geschlafen und sei wohl von der Besatzung übersehen worden, berichteten Global News und andere Medien am Sonntag (Ortszeit).

          Sie sei erst viel später in der leeren und dunklen, inzwischen auch kalten Maschine aufgewacht. Da der Akku ihres Handys leer gewesen sei, habe sie nicht um Hilfe telefonieren können. Und auch das Funkgerät im Cockpit sei wegen der abgestellten Stromversorgung des Flugzeugs nicht betriebsbereit gewesen.

          Sie habe schließlich eine Taschenlampe entdeckt und damit erfolgreich Notsignale abgegeben, hieß es weiter. Ein zufällig mit Gepäck vorbeifahrender Flughafenangestellter habe sie gesehen und dann mit einer Treppe aus der Maschine geholt, verschreckte Mitarbeiter der Fluggesellschaft kümmerten sich um sie. Air Canada untersuche inzwischen, wie die Besatzung die schlafende Frau übersehen konnte, wolle sich aber vorerst nicht zu dem Zwischenfall äußern.

          Weitere Themen

          Auf die Hitze folgen Unwetter

          Starkregen und Hagel : Auf die Hitze folgen Unwetter

          Nach den hohen Temperaturen am Freitag soll das Gewitterrisiko im Südwesten am Wochenende weiter steigen. Die Gewitter können nach Angaben vom Deutschen Wetterdienst mit Starkregen und Hagel sogar unwetterartig ausfallen.

          Topmeldungen

          Deutscher Sieg über Portugal : Ein Abend, an dem Funken sprühen

          Mit der überwältigenden Mischung aus Wucht und Wille erfüllt die DFB-Elf ihren Auftrag gegen Portugal. Auch die Konkurrenz in Fußballeuropa dürfte diese deutsche Verwandlung mit einigem Staunen gesehen haben.

          Deutsche Einzelkritik : Müller nervt Portugal, Gosens ragt heraus

          Beim Sieg über Portugal macht Robin Gosens wohl die Partie seines Lebens. Auch andere DFB-Akteure zeigen sich deutlich verbessert. Aber einer scheint nicht der Lieblingsspieler von Bundestrainer Joachim Löw zu sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.