https://www.faz.net/-gum-9zq0r

Corona und Gleichstellung : Wir erleben keinen Rückschritt

Einer lernt noch schreiben, einer kann es schon. Bild: Philipp Krohn

Allerorten wird erzählt, durch Corona fielen die Geschlechter zurück in die fünfziger Jahre. Viele Familien erleben das gerade ganz anders. Die Erzählung vom Rückfall ist nicht nur für sie die falsche Geschichte.

          9 Min.

          Feministinnen haben mit vielen Positionen recht. Es gibt zu wenige Chefinnen in Unternehmen, Behörden und Universitäten. Die Sorgearbeit in der Gesellschaft wird zu einem höheren Anteil von Frauen getragen. Auf der ganzen Welt summiere sich die unbezahlte Arbeit in Haushalt, Erziehung und Pflege für Frauen jeden Tag auf zwölf Milliarden Stunden, rechnet die Initiative „Equal Care Day“ vor. Sie setzt sich dafür ein, dass Unternehmen diese Sorgearbeit in ihre Planungen einbeziehen.

          Philipp Krohn

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Menschen und Wirtschaft“.

          Zu wenige Männer wachsen in diese Rolle hinein, indem sie zum Beispiel die recht großzügig abgefederte Elternzeit über mehrere Monate nehmen. Von Ideen einer Welt der Gleichstellung von Mann und Frau in der Familienarbeit ist nicht nur Deutschland weit entfernt. Das war vor der Corona-Krise durch viele Studien und Analysen aus Wissenschaft und Politik klar.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Familienministerin Giffey im Oktober beim Familiengipfel im Kanzleramt

          Plagiatsfall Giffey : Versagen auf der ganzen Linie

          „Kein mittelschweres Plagiat, kein Bagatellfall“: Bevor Giffey zur Berliner SPD-Vorsitzenden gewählt werden soll, zeigt ein Gutachten eine Reihe von Rechtsverstößen. Hat die Rechtsaufsicht des Landes versagt?
          Friedrich Merz in Berlin am Sonntag auf dem Weg zu den Beratungen über den CDU-Parteitag.

          Soll er verhindert werden? : Merz spaltet die Partei

          Es gibt genug Staatsmänner in der Welt, die mit Populismus, Narzissmus, Schaumschlägerei und Verschwörungsdenken glänzen. Will nun auch die CDU einen solchen Mann an ihrer Spitze haben?
          „Ich will Apothekerin sein, keine Esoterik-Tante“, sagt Iris Hundertmark, 46, in ihrer Apotheke in Weilheim in Oberbayern. Seit zwei Jahren hat sie keine Globuli mehr in der Schublade.

          Homöopathie : Allein gegen die Globuli

          Iris Hundertmark ist vermutlich die einzige Apothekerin Deutschlands, die keine homöopathischen Präparate im Regal hat. Das hat ihr eine Morddrohung gebracht. Und steigende Umsätze.