https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/corona-und-gleichstellung-wir-erleben-keinen-rueckschritt-16783227.html

Corona und Gleichstellung : Wir erleben keinen Rückschritt

Einer lernt noch schreiben, einer kann es schon. Bild: Philipp Krohn

Allerorten wird erzählt, durch Corona fielen die Geschlechter zurück in die fünfziger Jahre. Viele Familien erleben das gerade ganz anders. Die Erzählung vom Rückfall ist nicht nur für sie die falsche Geschichte.

          9 Min.

          Feministinnen haben mit vielen Positionen recht. Es gibt zu wenige Chefinnen in Unternehmen, Behörden und Universitäten. Die Sorgearbeit in der Gesellschaft wird zu einem höheren Anteil von Frauen getragen. Auf der ganzen Welt summiere sich die unbezahlte Arbeit in Haushalt, Erziehung und Pflege für Frauen jeden Tag auf zwölf Milliarden Stunden, rechnet die Initiative „Equal Care Day“ vor. Sie setzt sich dafür ein, dass Unternehmen diese Sorgearbeit in ihre Planungen einbeziehen.

          Philipp Krohn
          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Menschen und Wirtschaft“.

          Zu wenige Männer wachsen in diese Rolle hinein, indem sie zum Beispiel die recht großzügig abgefederte Elternzeit über mehrere Monate nehmen. Von Ideen einer Welt der Gleichstellung von Mann und Frau in der Familienarbeit ist nicht nur Deutschland weit entfernt. Das war vor der Corona-Krise durch viele Studien und Analysen aus Wissenschaft und Politik klar.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Leben in der Blase: Putin bei einem Treffen der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit am Montag im Kreml

          Russische Geheimdienste : Putins fatale Echokammer

          „Mariupol in drei Tagen einnehmen, Kiew in fünf“: Eine Recherche zeichnet nach, wie groß in Russlands Geheimdiensten die Wut ist – auf jene Kollegen, die Putin mit gefälligen Informationen in den Ukrainekrieg ziehen ließen.
          Mit Russlands Zen­tralbank wird erstmals eine größere Volkswirtschaft mit dieser harten Maßnahme bedacht.

          Sanktionen im Ukraine-Krieg : Russland geht es an die Reserven

          Das dritte Sanktionspaket erschwert Zahlungen und schneidet Russland von seinen Reserven ab. Die Folgen werden schwerwiegend sein. Das sind die wichtigsten Fragen und Antworten.
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Automarkt
          Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen
          50Plus
          Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige