https://www.faz.net/-gum-a3f8c

Kurz vor Hochzeitstag : Cardi B reicht Scheidung von Rapper Offset ein

  • Aktualisiert am

Cardi B und Offset bei den American Music Awards 2018 in Los Angeles Bild: AFP

Nicht zum ersten Mal hat Cardi B sich von ihrem untreuen Partner Offset getrennt. Dieses Mal hat sie gleich die Scheidung eingereicht.

          1 Min.

          Cardi B will nicht mehr. Kurz vor dem dritten Hochzeitstag am 20. September hat die Rapperin bei einem Gericht in Georgia die Scheidung von Ehemann Offset eingereicht. Kiari Kendrell Cephus, wie der Musiker bürgerlich heißt, soll während der Ehe mit der „WAP“-Sängerin Beziehungen mit anderen Frauen gepflegt haben.

          Das Paar hatte am 20. September 2017 heimlich geheiratet. Cardi B bestätigte die Ehe erst ein Jahr später, als sie bekanntgab, eine Tochter mit dem 28 Jahre alten Gründer der Gruppe Migos („Bad and Boujee“) zu erwarten. Wenige Monate nach der Geburt von Kulture im Sommer 2018 trennte sich die Rapperin zum ersten Mal von Offset. „Niemand trägt Schuld. Wir lieben uns nur nicht mehr“, ließ die New Yorkerin damals bei Instagram wissen und sprach von Untreue – um sich wenig später wieder mit dem Sänger zu versöhnen.

          Was Cardi B nun doch vor den Scheidungsrichter trieb, bleibt vorerst offen. Die erste gerichtliche Anhörung erwartet die Siebenundzwanzigjährige und ihren Ehemann am 4. November.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Kurz nach der Sperrstunde stehen zusammengeklappte Stühle vor einer Bar in Neukölln.

          Ladensterben : Wen hält es noch in der Stadt?

          Wirtschaftsminister Altmaier will dem Einzelhandel helfen. Doch die Probleme in den Innenstädten gehen weit über die Corona-Krise hinaus – es drohen bis zu 50.000 Ladenschließungen.
          Im italienischen Bergamo erreichte die Übersterblichkeit im internationalen Vergleich am frühesten hohe Werte.

          Übersterblichkeit : Die hohen Kosten der Corona-Krise

          Forscher diskutieren neue Studien zur Zahl der Corona-Opfer – und argumentieren, dass die Zahl der Todesfälle und die ökonomischen Kosten der Krise nicht gegeneinander ausgespielt werden können.
          Kurz vor der Präsidentschaftswahl verklagt das amerikanische Justizministerium Google.

          Vorwurf Marktmissbrauch : Amerika verklagt Google

          Kurz vor der Wahl beginnt die Regierung ein Kartellverfahren gegen den Internetkonzern – und gibt damit auch einen Warnschuss an die anderen Tech-Konzerne.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.