https://www.faz.net/-gum-9m6hg

Wahl in der Ukraine : Bußgeld für Präsidentenkandidat Selenskyj

  • Aktualisiert am

Hat sich mit diesem Foto Ärger eingehandelt: Der Schauspieler Wolodymyr Selenskyj muss ein Bußgeld bezahlen, weil er im Wahllokal in Kiew seinen Stimmzettel mit dem Kreuz neben seinem Namen demonstrativ in die Kamera gehalten hat. Bild: dpa

Weil er im Wahllokal seinen ausgefüllten Stimmzettel in eine Kamera hielt, erwartet Wolodymyr Selenskyj ein Bußgeld. Über die Höhe dürfte er aber lachen – und sein Wahlkampf-Team versucht, der Panne etwas Positives abzugewinnen.

          Der Schauspieler Wolodymyr Selenskyj (41) hat sich am Tag der Präsidentenwahl in der Ukraine wegen einer Ordnungswidrigkeit ein Bußgeld eingefangen. Weil er im Wahllokal in Kiew seinen Stimmzettel mit dem Kreuz neben seinem Namen demonstrativ in die Kamera hielt, verhängte die Polizei eine Strafe, wie sein Wahlkampfteam selbst mitteilte. Die Uniformierten kamen am Sonntag in den Stab von Selenskyj, um die Ordnungswidrigkeit zu ahnden. Die genaue Höhe des Bußgeldes war zunächst nicht bekannt. Sie dürfte nach Angaben von Juristen bei umgerechnet höchstens 28 Euro liegen.

          Selenskyjs Team versuchte, der Panne Positives abzugewinnen: „Neuer Präsident – neue Regeln. Alle müssen nach dem Gesetz leben!“, schrieb Selenskyjs Wahlkampfleiter Dmitri Rasumkow bei Facebook. Er nannte den Komiker schon Präsident, obwohl die Abstimmung noch lief. Selenskyj erklärte später, er habe auf eine Bitte von Journalisten den Wahlzettel gezeigt. Damit verstieß er nach Behördenangaben gegen das Agitationsverbot am Wahltag. „Gesetz ist Gesetz“, sagte er.

          Nach Umfragen konnte Selenskyj mit einem haushohen Sieg rechnen. Amtsinhaber Petro Poroschenko drohte eine Niederlage nach fünf Jahren an der Macht. Der Komiker Selenskyj, der keine Regierungserfahrung hat, wirbt für sich als ehrlicher Saubermann, der in der korrupten ukrainischen Politik in den kommenden fünf Jahren aufräumen will.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Trump beginnt Wahlkampf : Eigenlob, Attacken und ein paar Witze

          Beim offiziellen Wahlkampfauftakt in Florida kämpft Donald Trump in gewohnt selbstherrlicher Manier gegen die Negativmeldungen der vergangenen Tage an – und behauptet, eine der wichtigsten Bewegungen der Neuzeit begründet zu haben.

          Amerikanische Staatsanleihen : China verkauft im großen Stil

          China war jahrelang der größte Abnehmer amerikanischer Staatsanleihen. Doch der Bestand ist auf das niedrigste Niveau seit zwei Jahren gesunken. Das löst Befürchtungen über eine neuerliche Eskalation im Handelskonflikt aus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.