https://www.faz.net/-gum-9jp22

Soziale Netzwerke : Bundespräsident Steinmeier ab sofort auf Instagram

  • Aktualisiert am

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier während einer Ordensverleihung zum Tag der Deutschen Einheit im Schloss Bellevue. (Archivbild) Bild: dpa

Der amtierende Bundespräsident ist nun Nutzer der Plattform Instagram. Neben Bildern aus Schloss Bellevue sollen viele Posts von unterwegs kommen.

          Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist ab sofort auf Instagram. Unter @bundespraesident.steinmeier können Fotos und Videos angeschaut werden, wie das Bundespräsidialamt am Montag in Berlin mitteilte. Gepostet werden soll nicht nur aus dem Amtssitz Schloss Bellevue, sondern auch von Steinmeiers Begegnungen unterwegs mit „den vielen unterschiedlichen Menschen in den Städten und in den ländlichen Regionen“, wie der Bundespräsident in seiner ersten Videobotschaft sagte. Durch seinen Auftritt in sozialen Medien, zu dem seit 2017 auch eine Facebook-Seite gehört, wolle der Bundespräsident mit Bürgerinnen und Bürgern im Gespräch bleiben und für eine respektvolle Dialogkultur im Netz einstehen, hieß es weiter.

          In den kommenden Tagen dürfte das Präsidialamt besonders viele Bilder verbreiten: Auf seiner gut fünftägigen Reise nach Kolumbien und Ecuador wird Steinmeier auch den Galapagos-Inseln einen Besuch abstatten.

          Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist bei Instagram aktiv. Ihre Facebook-Seite hat die Kanzlerin mittlerweile mit der Begründung eingestellt, dass sie nicht mehr CDU-Vorsitzende sei.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Bayern-Sieg im DFB-Pokal : Geballte Münchner Klasse

          Nach dem Meistertitel in der Fußball-Bundesliga sichert sich der FC Bayern nun das Double. Die Münchner setzen sich im Pokalfinale gegen RB Leipzig durch. Vorstandschef Rummenigge bestätigt anschließend: Trainer Kovac bleibt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.