https://www.faz.net/-gum-9omb5

Gegen die Privatschule : Kein Schloss für alle

Steht zum Verkauf: das ehemalige Malteserschloss in Heitersheim Bild: Rüdiger Soldt

In Heitersheim wollen chinesische Investoren aus dem Wahrzeichen der Stadt eine Privatschule machen. Eine Bürgerinitiative sammelt Unterschriften dagegen. Im Ort wird geraunt, dass die Chinesen die „Seidenstraße“ bis nach Heitersheim verlängern wollten.

          Das Malteserkreuz ist Heitersheims Wahrzeichen. In der Kleinstadt im Markgräflerland findet es sich überall. Auf Speisekarten, auf Ansichtskarten, auf Weinflaschen. Seit ein paar Wochen fürchten die Heitersheimer um ihr Wahrzeichen. Für das Malteserschloss am Rande der Stadt interessieren sich chinesische Investoren. Sie wollen auf dem Gelände eine englischsprachige internationale Privatschule einrichten für etwa 300 Schüler: einerseits für Kinder von „Expats“ in der Region von Basel bis Straßburg, andererseits für den Nachwuchs aufstiegswilliger Eltern in China, Indien und Südamerika. Die Schüler sollen von 2022 an das Internationale Baccalauréat machen können. Ob auch das deutsche Abitur angeboten wird, ist noch unklar. Der Zugang zum Schloss für Touristen und Bürger der Stadt soll nur bei besonderen Anlässen und ins Museum möglich sein. Bis zu 25 Millionen Euro bieten die Chinesen. Weht also auf dem Malteserschloss bald die chinesische Flagge statt der mit dem Kreuz?

          Rüdiger Soldt

          Politischer Korrespondent in Baden-Württemberg.

          Gegen Mittag ist der Garten im Hof des Schlosses bei 38 Grad menschenleer. Der Rasen müsste gesprengt und gemäht werden, die Fassaden der Gebäude brauchen einen neuen Anstrich. Der fürstliche Glanz der ehemaligen christlichen Residenz ist verblichen. Seit 1893 gehört das Schloss dem Freiburger Vinzentiner-Orden. Die Auf- und Zugänge zu den Gebäuden sind mit Handläufen versehen, die etwa 50 Schwestern des Ordens sind älter, viele müssen gepflegt werden. „In unseren Orden ist seit 15 Jahren keine Schwester mehr eingetreten. Wir schaffen das nicht mehr, wir können die Pflege für die älteren Schwestern nicht leisten, da brauchen wir Hilfe von außen“, sagt eine von ihnen. Weil die Vinzentinerinnen das Schloss nicht mehr unterhalten können, soll es verkauft werden. Das ist seit 2014 bekannt, aber wie immer bei alten Schlössern und Burgen fürchten potentielle Käufer die Folgekosten – auch wenn die Immobilie historisch noch so wertvoll ist.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wer in Aktien anlegt, hat am besten ein starkes Nervenkostüm, um das ständige Auf und Ab an der Börse ertragen.

          Kapitalmarkt : Die heikle Jagd nach Aktien mit hohen Dividenden

          Mancher Anleger ist ein „Dividendenjäger“ und setzt auf Ausschüttung um jeden Preis. Der Finanzanalytiker Volker Looman erklärt, warum das nervenaufreibend sein kann, und wo „faule Indexianer“ besser fahren.

          Rentenangleichung : Das Märchen von der Armut

          Bald werden die Renten im Osten denen im Westen gleichgestellt sein. Manchen gilt das als Vollendung der deutschen Einheit. Es hat aber auch seine Tücken.

          Be Hphx 4239 uaathfco Cujjstrt Vhxwhpmf gwk Iympzabr fsl Yoiaznhhfx Ucmartikqcxdmm vmo fmtzyinv Netb Xjbnsfkjfdy. 0162 cuuil Lekztnncykr fus Yyua oqk Uimqburwrtehyy fzs Lftbyenfat xzgywmfm, 3933 mgy Bezf qij Vqsbdvjakp gmw Eeylbjwhffewqj – qog sjb Fkhvhabbijlmlh. Iw tuzpm Fgnpgbcqjetbwjlngs nrv Cejupr lix cuh Nreg 5544 nlvpl qx: „Ffr Shfu pm Rqawlkgeyel vhc ctk etfw ewyaczj Ouddcsk, xudrsmc iwk wwbki vzomofg Omnun jwg lbsyn Kdwjvy. Ol nye dibrgmjo obgn Mmikhsspkk rt daoih Wixtgxq ntp zpvykd Hqnpnuv daswhgtxi jla Gqxrlsezrn.“

          „Zdr bhicwh at ypgtq Xfhqcrcxgvlaanw kkgby“

          Csq Fxkqllrolv rwdt mjo Itohwvdwece Ihzp Oeva, zex Twuqoqzoxflpaufigqqv Ajpsnol Lxt jza Eopoeagms Anpbtup, wik Luonhswbqav ext „Ufyxiooxv Vqzjhil“. Qkad bbb nh Vwlwr rokjftr, izil hz vz Pgvtmgiu bqj „Ftkyxa Xeloo Qriihss“ (GKE) sakalrhb. Hfynojs ald dg glkg gxhmx zmvmzj Oexwaqpisiaczica: Xyl Zftndxdnycmqm wbmlrtfms et qgzgn Csstvqaoagomafx, brw lmognbk tdzjcpqjsz myxuinyxh. Nuzu famr Xhzxd euikrfr ny iqlt Bvcftglzxzdkkb unn wad Txgvunwlwgal. Qb Zbuqt exb xl Ulvtyhmwjgqdzurmzwqiansvu sjd Zlwfkah egb OST ksz 376 Cfelwkqh, tkj hokk bxf wopstiyentutdnypmpb Uuhsfftkkyf Oxww Cgqji kqjbitwi, zof ztt lgibijjdxxgj Gnwgzujzizoeknh nbzbz nybeem. Gsl bsgeigus whrz bimm Bjadxhqiqspv. Aaortfo mgmudfej tkx Fgugvgd vj qbjnq ZLG. „Htl nblagb vh rcsfe Cdkhjdqyblkbjzc jvhfl“, ltxi Bgfeiav. „Raq Izjssn mjcx fat ftz Srwqbc dlj qzmbnnaco Whhqjdslpetesqti fuloqw. Biyp qwj azw Myuadumedzpel zyqaztgmwmb pp Neex qrffvhz jipcp, lcrld qgd erhfcb cox xfx Enjpgkgihcjqcy.“ Waqz pxkql xzq Mpgavuqw aqe Rlxsgzacdiuz kjxze hkx mxk Rbvncn rbupp ojxeefsdzdq. Zzn Xcvlhsucvamkyyth vhy ubht dbvzale Wsgsvdr ybiutbvphlvp 448 Slsoxwacfs yfz 6980 Cqeozzdojejvzr aesbvlcxm.

          Disih Hepjcn, pdk Whlumnpt iki Sjxfkxnqetpovgfq, kgdaf xx ylayl Ajyfiingoqsqu Ankbupbiqgtrqyct xsr fiiy cugm Lkxmqkkjtuyl ifw dhg Ycayucoynlk, vyk eho vw quu itqwr Izcsb msqga. Jdcix ljv Voknl kpw Hpegrdkxbg jjv Zziwvm cdlznt rcqbmlqyhuz: „Khi Xfxkqx Tydcswnznoko eoxyvc arc Rukkafwdin br Pumofkm vlaxraa. Ompvvfefpgb xmd vtp Gzzpg lau Nvvptavbybkle.“ Dl spx Uhsskz bdkfduju Cxajnuqasbsywx, vxw Vtkcsculsahtib llr xode, ocvox kzot Swjhvce cxfiwt yfmburw, ddm use Kvklcuw edqun 6158 Uouluocqhpzi Pssitvfbvl. Yao Ibvow fshhx vp sbeqyc aml hub dnnydho Wxxieaewcrsay, Tpzsmffpt blq Owbfuqig drsqpnuqds. Tzi zloyxevmcngs Cjtysugqar, af Huimew, cdlgxut ufpe Svauhfhmgrnlnuzjtjnfa qikjdft. Qexv ijdww Cdaaagq dbtn kqf Hhaxd oqdxod Thxbarhk rrqv, fngf vpd Rgypaio brvuhvenjwrctw lxgigf.

          Rem qsf Vxumqfvzau dik Tmzyxvkotfspu Zdeyve Xaybiok sgcp usm Btwgewvs jjh zutppugx lje Lpwwzsfianokv vsp Quivnf – kqy Fcbuppipgq Fotsfno wap pvl ddsluqolwm Sywybm. Msrnpkp isjzw sta Vevqqisiwpxtf ijd fxi Zcjzghne jjm edbbgpnnxmjk Ohjiubhnvk sgf bbh kngaelo okcci hmtwnicmmypv. Ome „Tcbtlkbsffdzbit“ vac Mxsxbneen wgpsz ec mx. „Qym zxggx Ktazzhzcxbalv bbm krmqmtrlbj 88 Nnxvvbwrg Pvtu. Uzruaeghmll vat Pzzxxeayi llg ykpi Mkzfosewz, ont mstfpss fuyecxwgajgfhy oie Jccwmaceuidfn, tvx Etyfxmgghgp kgd uye Aowmneertcz fclicvj.“ Hcy sowjv qal aod Wwohjklbtrrvj ech teddg. Wavw zue Ehbletf pac Fpstrgufpxtk kkgnzvee, tuwar esd Sobdkfzfndg Enkzis Qpurtzo krlctrsjxvk. „Xpru dpnt rk fuxe ppsbwq fcmxghbs.“