https://www.faz.net/-gum-72upe

Britisches Königshaus : Der Hof ist entsetzt über Fotos der nackten Kate

Bild: REUTERS

Während William und Kate auf Asienreise weilen, hat das französische Magazin „Closer“ Aufnahmen von Herzogin Catherine mit nacktem Oberkörper veröffentlicht. Jetzt geht das Paar gerichtlich dagegen vor.

          Erst Harry, jetzt Kate: Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen sind Nacktbilder eines Mitgliedes der königlichen Familie von Großbritannien in der Öffentlichkeit aufgetaucht. Während der Hof über die Indiskretion im Fall des Prinzen Harry allerdings nur leicht verstimmt war, zeigte sich das Königshaus am Freitag schockiert über die vor allem im Internet zugänglichen Fotos der barbusigen Herzogin von Cambridge.

          Peter-Philipp Schmitt

          Redakteur im Ressort „Deutschland und die Welt“.

          „Ihre Königlichen Hoheiten sind zutiefst traurig, erfahren zu müssen, dass eine französische Publikation und ein Fotograf in einer solch grotesken und nicht zu rechtfertigenden Weise ihre Privatsphäre verletzt haben.“ Das französische Magazin „Closer“ hatte die aus großer Entfernung aufgenommenen Bilder unter anderem auf seiner Titelseite abgedruckt. Sie zeigen William und Catherine „oben ohne“ beim Sonnenbaden im Frankreich-Urlaub.

          Nach Angaben von Williams Büro in Clarence House hätten die beiden dort in einem abgeschiedenen Anwesen „absolute Diskretion“ erwarten dürfen. Noch am Freitag schaltete der Palast französische Anwälte ein. Das Paar wirft dem Magazin einen „Eingriff in ihr Privatleben“ vor, es reichte Eilantrag bei einem Gericht in Nanterre bei Paris ein. Mitte August, als Williams Bruder Harry in einem Hotelzimmer in Las Vegas unbekleidet abgelichtet worden war, hatte der Hof nur darum gebeten, die Bilder nicht weiter zu veröffentlichen.

          Captain Wales wurde als Soldat nach Afghanistan abkommandiert. Kate und William überraschte die Veröffentlichung der Nacktbilder nun auf einer Reise anlässlich des 60.Thronjubiläums von Königin Elisabeth II. in Malaysia. Die Prinzessin besuchte am Freitag in Kuala Lumpur unter anderem eine Moschee – verschleiert.

          Kann auch anders: Kate am Donnerstag beim Besuch einer Moschee in Kuala Lumpur.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wer macht’s? Annalena Baerbock und Robert Habeck

          Grüne Kanzlerkandidatur : Baerbock oder Habeck?

          Die grüne Spitze kommt gut an. Doch Annalena Baerbock und Robert Habeck wollen nicht darüber reden, wer Kanzlerkandidat wird und mit wem sie im Bund koalieren wollen.
          Empfindet Schäubles Äußerungen als „wohltuend“: der frühere Präsident des Verfassungsschutzes Hans-Georg Maaßen

          Streit über Maaßen : Nach der Attacke ist vor der Attacke

          Mit einer gezielt gesetzten Äußerung heizt Wolfgang Schäuble den Streit um einen möglichen Parteiausschluss von Hans-Georg Maaßen weiter an. Wieso macht er das?
          Wahlkampf aus dem Gefängnis: Selahattin Demirtas von der pro-kurdischen Partei HDP wirbt auf einem Plakat neben dem des Amtsinhabers Erdogan um Stimmen bei der Präsidentenwahl im Juni 2018.

          Brief aus Istanbul : Stiefkinder der türkischen Demokratie

          Speziell vor den Präsidentenwahlen 2023 soll die Macht der Kurden an den Urnen geschwächt werden: Warum Erdogan im Konflikt mit geschätzt knapp einem Fünftel der türkischen Bevölkerung nationalistische Töne anschlägt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.