https://www.faz.net/-gum-9hj0h

Der dreifache Wimbledon-Sieger trug bei der Anhörung am Montag einen dunkelblauen Anzug, eine rote Krawatte und eine Sonnenbrille. Bild: dpa

Scheidung in London : Boris und Lilly Becker würdigen sich keines Blickes

  • Aktualisiert am

Scheidung bei den Beckers: Der frühere Tennis-Weltstar und seine Noch-Ehefrau treffen sich bei einer Anhörung in London vor dem Familiengericht

          1 Min.

          Tennis-Legende Boris Becker (51) und seine Frau Lilly (42) sind der Scheidung einen Schritt näher gekommen. Zuvor soll es Unklarheiten bei den Scheidungsanträgen gegeben haben – dieser Punkt sei nun geregelt, hieß es am Montag im Londoner Familiengericht. Eine Stellungnahme der Becker-Anwälte war zunächst nicht zu erhalten.

          Das Paar würdigte sich im Gericht keines Blickes. Boris Becker wirkte gelassen, Lilly Becker eher angespannt. Im Mittelpunkt standen finanzielle Fragen.

          Die Richterin untersagte den Medien ausdrücklich, über weitere Details zu berichten. Auch wurde verboten, den Namen des gemeinsamen achtjährigen Kindes im Zusammenhang mit dem Verfahren zu nennen. Nach der Anhörung verschwand Boris Becker durch einen Hinterausgang, seine Noch-Ehefrau verließ das Gericht durch den Haupteingang.

          Boris und Lilly Becker hatten im vergangenen Mai verkündet, sich „einvernehmlich und freundschaftlich“ getrennt zu haben. In den vergangenen Monaten wurden jedoch viele Probleme öffentlich ausgetragen. Model Lilly Becker, die aus den Niederlanden stammt, hält ein Liebes-Comeback inzwischen für ausgeschlossen.

          Lilly Becker erschien im klassischen Outfit: dunkelblauer Hosenanzug und weiße Bluse.
          Lilly Becker erschien im klassischen Outfit: dunkelblauer Hosenanzug und weiße Bluse. : Bild: dpa

          Der dreifache Wimbledon-Sieger trug am Montag einen dunkelblauen Anzug, eine rote Krawatte und eine Sonnenbrille. Sie erschien im klassischen Outfit: dunkelblauer Hosenanzug und weiße Bluse.

          Boris Becker ist vierfacher Vater. Mit seiner Ex-Frau Barbara hat er die Söhne Noah (24) und Elias (19). Aus der sogenannten Besenkammer-Affäre mit Angela Ermakova in Großbritannien stammt seine inzwischen 18-jährige Tochter Anna.

          Neben seiner Scheidung hat Boris Becker auch noch Geldsorgen. Er steckt mitten in einem Insolvenzverfahren in London.

          Weitere Themen

          Die Pandemie im Überblick

          Zahlen zum Coronavirus : Die Pandemie im Überblick

          Das Coronavirus bestimmt weiterhin über unseren Alltag. Für den Herbst und Winter wird ein Anstieg der Infektionszahlen erwartet. Wie sich das Virus im In- und Ausland verbreitet – unsere Karten und Diagramme geben einen Überblick.

          Topmeldungen

          Jetzt soll es schnell gehen: Kurz nach Nikolaus will sich Olaf Scholz zum Bundeskanzler wählen lassen.

          Der nächste Kanzler : Wie Olaf Scholz aus Gegnern Freunde macht

          Man könnte meinen, Olaf Scholz wäre von Feinden umzingelt: Hier seine Parteichefs, die ihn bekämpft und besiegt hatten. Dort die FDP als Schreckgespenst der Sozialdemokratie. Von wegen.
          Porträt von Jens Weidmann, Präsident der Bundesbank, auf dem Flur in der Bundesbank in Frankfurt am 07.08.2018.

          Unterschätzte Inflationsgefahr : Am Ende der Macht

          Jens Weidmann verlässt die Deutsche Bundesbank. Das ist verheerend in einer Situation, in der die EZB die Inflationsgefahr unterschätzt.
          Alte Verlegerschule: Assistenten-Ausbildung, ganz ohne Ironie

          Fraktur : Es war ja nur Ironie

          Deshalb wollen wir auch nicht den beleidigten Assistenten spielen. Aber eines muss klargestellt werden: Propaganda können andere besser.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.