https://www.faz.net/-gum-aihwb

Bidens Weihnachtsbaum : Trump kehrt ins Weiße Haus zurück – auf einem Foto

  • Aktualisiert am

Donald Trump hängt auf einem Foto am Weihnachtsbaum im Weißen Haus. Bild: Reuters

Donald Trump ist wieder im Weißen Haus. Der ehemalige Präsident der USA hängt an einem Foto an den Weihnachtsbäumen der Bidens. Es dürfte eine Art Versöhnungsangebot der Demokraten sein.

          1 Min.

          Der frühere US-Präsident Donald Trump hat es zurück ins Weiße Haus geschafft – zumindest in Form eines Fotos am Weihnachtsbaum seines Nachfolgers Joe Biden. Das goldgerahmte Bild von Trump und seiner Ehefrau Melania ist Teil der am Montag vorgestellten Weihnachtsdekoration des Amtssitzes des US-Präsidenten. An dem Weihnachtsbaum im Saal für Staatsbankette hängen auch Fotos anderer früherer US-Präsidenten und ihrer Ehefrauen von Jimmy Carter bis Barack Obama.

          Dass auch das Ehepaar Trump so gewürdigt ist, könnte als weihnachtliches Angebot der Versöhnung gewertet werden. Biden und Trump hatten sich im vergangenen Jahr einen erbittert geführten Wahlkampf um das Präsidentenamt geliefert. Der Republikaner Trump hat seine Wahlniederlage bis heute nicht eingestanden und verbreitet nach wie vor die vielfach widerlegte Verschwörungstheorie vom angeblichen massiven Wahlbetrug.

          Das Ehepaar Trump verweigerte dem Ehepaar Biden vor dem Amtsantritt des neuen Präsidenten auch die traditionelle Einladung zum Tee im Weißen Haus – ein klarer Bruch mit den Gepflogenheiten.

          In der diesjährigen Weihnachtsdekoration des Weiße Hauses schlägt sich der Zwist aber nicht nieder. Auch an anderen Orten im Weißen Haus wurden Fotos von Trump aufgehängt.

          Bidens Ehefrau Jill hat die Dekoration unter das Motto „Geschenke von Herzen“ gestellt. Nach Angaben des Weißen Hauses wurden 41 Weihnachtsbäume aufgestellt, mehr als 1800 Meter Schmuckband verwendet, 300 Kerzen aufgestellt und Lichterketten mit mehr als 78.750 Leuchten angebracht. Mehr als hundert Freiwillige arbeiteten eine Woche lang an der Dekoration.

          Weitere Themen

          Virologin Brinkmann für Impfpflicht für Menschen ab 50

          Corona-Liveblog : Virologin Brinkmann für Impfpflicht für Menschen ab 50

          Britische Forscher entdecken Untervariante von Omikron +++ Expertenrat warnt vor Gefährdung des Gesundheitssystems +++ Mehr als eine halbe Million Impfungen am Freitag +++ Verfassungsrat in Frankreich billigt Einschränkungen für Ungeimpfte +++ Alle Entwicklungen zur Pandemie im Corona-Liveblog.

          Topmeldungen

          Sinnbild für einen narzisstischen Chef: Michael Douglas als Gordon Gekkoim Film „Wall Street“

          Narzissmus im Job : Wenn der Chef nur sich selbst liebt

          Der Vorgesetzte ist dominant, leicht kränkbar oder cholerisch? Schnell liegt der Verdacht einer Persönlichkeitsstörung in der Luft. Doch schwierige Chefs sind nicht immer gleich Narzissten.
          Christine Lagarde, Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB)

          Anleihekäufe : Die EZB bleibt im Krisenmodus

          Die jüngsten Beschlüsse zu den Anleihekäufen der Europäischen Zentralbank sind rechtlich bedenklich und strategisch äußerst ungeschickt, schreiben die Gastautoren Laus Adam und Hans Peter Grüner.
          Im Parlamentarischen Rat vor Gründung der Bundesrepublik Deutschland war die Zentrumspartei 1948 noch vertreten.

          Comeback nach 64 Jahren : Die Zentrumspartei ist wieder da

          Ein früherer AfD-Abgeordneter beschert der Partei nach 64 Jahren die Rückkehr in den Bundestag. Die älteste deutsche Partei war das politische Sprachrohr der Katholiken im Kaiserreich und in der Weimarer Republik. Wofür steht sie heute?