https://www.faz.net/-gum-86wqj

Shannen Doherty : „Beverly Hills 90210“-Star hat Krebs

  • Aktualisiert am

Shannen Doherty und ihr Ehemann Kurt Iswarienko im Oktober 2010 in New York Bild: AP

Der ehemalige „Beverly Hills 90210“-Star Shannen Doherty hat Krebs. Nun verklagt sie ihr eigenes Management. Das soll mit Schuld an der Erkrankung sein.

          1 Min.

          Die amerikanische Schauspielerin Shannen Doherty (44) zieht im Zusammenhang mit einer Brustkrebserkrankung gegen ihr früheres Management vor Gericht. Laut der am Mittwoch in Los Angeles eingereichten Klageschrift, die das Branchenblatt „Hollywood Reporter“ im Netz veröffentlichte, wurde bei dem „Beverly Hills 90210“-Star im März die Erkrankung diagnostiziert.

          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android
          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android

          Das neue Angebot für den klugen Überblick: Die wichtigsten Nachrichten und Kommentare der letzten 24 Stunden – aus der Redaktion der F.A.Z. – bereits über 100.000 mal heruntergeladen.

          Mehr erfahren

          Doherty wirft einer Firma, die früher ihre Geschäfte regelte, Versäumnisse bei der Zahlung ihrer Krankenversicherung vor. Ohne Versicherungsschutz habe sie im Jahr 2014 nicht regelmäßig Ärzte aufgesucht, die den Krebs möglicherweise frühzeitig entdeckt hätten, macht Doherty geltend. Bei einer Untersuchung im März sei Krebs im fortgeschritten Stadium festgestellt worden. Sie müsse nun mit einer Operation und Chemotherapie rechnen.

          Weitere Themen

          Sieben-Tage-Inzidenz sinkt unter 104

          RKI-Zahlen : Sieben-Tage-Inzidenz sinkt unter 104

          17.419 Corona-Neuinfektionen und 278 Todesfälle, das sind wieder weniger als vor einer Woche. Entsprechend geht die Sieben-Tage-Inzidenz weiter zurück – auf 103,6. Für Urlaubsrückkehrer und Einreisende gelten ab heute gelockerte Regeln.

          Ansturm von Jüngeren auf AstraZeneca

          Corona-Liveblog : Ansturm von Jüngeren auf AstraZeneca

          Baden-Württemberg will Samstag Gastronomie öffnen +++ Pandemie hätte laut WHO-Bericht abgewendet werden können +++ Baden-Württemberg und Bayern heben Impf-Priorisierung für Arztpraxen auf +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

          Topmeldungen

          In einer Apotheke in Soest wird ein Schnelltest vorgenommen.

          RKI-Zahlen : Sieben-Tage-Inzidenz sinkt unter 104

          17.419 Corona-Neuinfektionen und 278 Todesfälle, das sind wieder weniger als vor einer Woche. Entsprechend geht die Sieben-Tage-Inzidenz weiter zurück – auf 103,6. Für Urlaubsrückkehrer und Einreisende gelten ab heute gelockerte Regeln.
          Dem Virus keinen Raum geben: Im Hotel in den Messehallen von Singapur konferiert man vor Trennscheiben.

          Singapur : Das erste coronasichere Hotel

          Als erster Ort der Welt bietet der Stadtstaat Singapur ein coronasicheres Hotel mit Konferenzräumen. Geschäftsleute hinter Glas können Verträge besprechen oder neue Mitarbeiter kennenlernen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.