https://www.faz.net/-gum-9wl2u

Neonpinker Schriftzug : Neues Kunstwerk von Banksy beschädigt

  • Aktualisiert am

„BBC Wankers“ steht über Banksys Mädchen mit der Steinschleuder geschrieben. Bild: dpa

Am Valentinstag tauchte auf einer Wand in Bristol ein neues Graffito des Künstlers Banksy auf. Nur zwei Tage später wurde etwas darauf gesprüht. Die Worte geben Rätsel auf.

          1 Min.

          Ein Mädchen, das mit einer Steinschleuder in Richtung eines Straußes roter Rosen schießt, hat die Bewohner von Bristol am Valentinstag noch erfreut. Motiv, Stil und der nicht zufällig gewählte Tag deuteten auf den Künstler Banksy hin. Am Morgen des Erscheinens dieses neuen Wandgemäldes bestätigte Banksy, dass das Stück von ihm stammt. Er veröffentlichte Bilder davon auf seinem offiziellen Instagramkanal. Nur zwei Tage später ist das Kunstwerk beschädigt.

          In grellem Neonpink steht nun „BCC Wankers“ auf und neben dem Mädchen mit der Steinschleuder – daneben wurde noch ein wackeliges Herz gesprüht. Unklar ist, wer das Kunstwerk beschmierte und was hinter der Bezeichnung „BCC Wankers“ steht. „Wanker“ bedeutet im Englischen so viel wie „Wichser“. 

          Einwohner Bristols äußerten sich laut „Guardian“ enttäuscht, aber nicht überrascht: „Es ist eine Schande, aber es war klar, dass das passieren würde.“ Die Bewohnerin des besprühten Hauses hatte zuvor Sorgen geäußert, dass das Sturmtief „Dennis“ das Werk beschädigen könnte.

          Der Streetart-Künstler Banksy ist einer der bekanntesten Künstler der Gegenwart. Seine Werke sind oft gesellschaftskritisch und politisch und erscheinen an ausgewählten Orten. So sprühte er etwa eine traurig zu Boden blickende, verschleierte Gestalt auf die Feuertür des Pariser Clubs Bataclan, in dem bei einem Terroranschlag vor mehr als vier Jahren 90 Menschen getötet worden waren. Die Tür wurde später gestohlen. Bisher ist es Banksy gelungen, seine Identität geheim zu halten. In einer Berliner Galerie wird allerdings seit dieser Woche ein Gemälde präsentiert, das den mysteriösen Streetart-Künstler zeigen soll.

          Weitere Themen

          15 weitere Corona-Tote in Hessen

          4845 bestätigte Infektionen : 15 weitere Corona-Tote in Hessen

          Die Zahl der Corona-Opfer in Hessen steigt deutlich, die der Neuinfektionen aber prozentual eher schwach. Die hessische Wirtschaft dringt auf eine Lockerung der geltenden Corona-Einschränkungen nach den Osterferien.

          Gericht will Loveparade-Prozess einstellen

          Mit Verweis auf Corona-Krise : Gericht will Loveparade-Prozess einstellen

          Die Kammer argumentiert, das Verfahren könne wegen der Infektionsgefahr nur noch eingeschränkt geführt werden, zudem drohe bald die absolute Verjährung. Ein Opferanwalt sagt: „Die Angehörigen der Todesopfer sind maßlos enttäuscht.“

          Topmeldungen

          Amerikas Präsident Donald Trump gibt vergangenen Dienstag eine Pressekonferenz im Weißen Haus.

          Trump erwägt Zahlungsstopp : „Die WHO hat es vergeigt“

          Die Weltgesundheitsorganisation sei „China-zentrisch“ und habe in der Virus-Krise schlechten Rat gegeben, so Donald Trump. Er lasse Amerikas Zahlungen prüfen. Zunächst klang seine Drohung sogar noch drastischer.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.