https://www.faz.net/-gum-9j0pc

Die „Kontaktanzeige“ der Berliner Polizei Bild: instagram.com/polizeiberlin

Berliner Polizei sucht Frau : „Dein Lächeln hat ihn verzaubert“

  • Aktualisiert am

Ein Polizist aus Berlin verguckt sich in eine Passantin. Das Social-Media-Team „fahndet“ auf Instagram nach der Frau. Manche finden das süß – andere sehen es sehr kritisch.

          Schon länger nutzt die Polizei die sozialen Netzwerke, um von aktuellen Einsätzen zu berichten, vor Gefahren zu warnen und Fahndungsaufrufe zu teilen. Immer wieder darunter: nette Fotos, die die Beamten sympathisch und vor allem menschlich erscheinen lassen – zum Beispiel, wenn sie eine Katze retten oder ein Kind sich mal in den Streifenwagen setzen darf. Lob und Begeisterung sind dann meist garantiert. Die neueste Aktion der Berliner Polizei sorgt aber nicht bei allen für positive Reaktionen.

          Am Dienstag teilte das Social-Media-Team der Berliner Polizei in seiner Instagram-Story einen sehr ungewöhnlichen „Fahndungsaufruf“. Etwas zu Schulden kommen hat die Gesuchte sich nämlich nicht, sie hat nur einem Beamten gut gefallen. „Bitte melde dich“, heißt es in der Story, das Bild zeigt die Silhouette einer Frau und ein Herzchen-Smiley mit einem Pfeil. Am Montagnachmittag soll sie die Beamten am Halleschen Tor nach dem Weg gefragt haben. „Dein Lächeln hat ihn verzaubert“, heißt es in der nächsten Story, darüber hinaus gibt es keine Beschreibung. Die Gesuchte wird gebeten, sich via Instagram zu melden – sie gehe dem Beamten nicht mehr aus dem Kopf. Der Aufruf endet mit: „Er trug Uniform. Du hast ihm zum Abschied ein Lächeln geschenkt. Jetzt sucht er dich – wir helfen.“

          „Bitte melde dich“: Romantisch oder übergriffig?

          Screenshots der Suchaktion verbreiteten sich auch schnell auf Twitter und Facebook. „Romantisch“ kommentierten einige. Andere, darunter der Berufsverband „Unabhängige in der Polizei e.V.“ fanden die Aktion eher peinlich. „Problematisch ist dabei der Kommunikationskanal der Polizei: Montag Öffentlichkeitsfahndung nach Räuber, Dienstag Öffentlichkeitsfahndung nach attraktiver Frau (...) Finde den Fehler“, heißt es in einem der Tweets des Vereins. Kein Problem hingegen sieht der CDU-Politiker Thorsten Schatz, Vorsitzender der CDU-Fraktion Spandau. „Die Behörde zeigt,dass in der Uniform Menschen mit Emotionen stecken, die sich verlieben wie andere auch“, twittert er. In Zeiten „zunehmender Respektlosigkeit“ sei dies ein wichtiges Signal. 

          Partnerbörse will man nicht sein

          Die Berliner Polizei erklärte auf Anfrage des „Tagesspiegel“, die Behörde erhalte häufig Nachfragen von Männern und Frauen, „die Interesse an Kollegen haben, die sie im Einsatz kennengelernt haben, oder sich bei ihnen bedanken wollen.“ Das Social-Media-Team ermögliche, Kontakt im dienstlichen Kontext aufzunehmen. Auf Instagram habe man es nun „zielgruppenorientiert“ in die andere Richtung versucht, eine Partnerbörse wolle man freilich nicht werden. 

          Mit einer Partnervermittlung hat das Ganze für einige indes wenig zu tun, sondern viel mehr mit Stalking. Manche berichten aus diesem Anlass von Erlebnissen, in denen Beamte übergriffig geworden sind – eine Nutzerin schreibt, ein Polizist hätte sie wiederholt angerufen, nachdem er durch einen Strafzettel an ihre Telefonnummer gekommen sei. Eine andere Nutzerin erzählt, ein Beamter habe vor einem Date ihr Strafregister abgerufen.

          Gegenüber Buzzfeed weist die Polizei den Stalking-Vorwurf zurück. Der Straftatbestand habe nichts mit dem Suchaufruf zu tun, so der Sprecher. Auf Instagram habe es auch überwiegend positives Feedback gegeben. Ob die Suche Erfolg hatte, ist noch nicht bekannt.

          Weitere Themen

          Verkehr in Teilen Deutschlands gestört

          Nach Unwettern : Verkehr in Teilen Deutschlands gestört

          Ein starkes Unwetter sorgt in Teilen Deutschlands für Störungen und Ausfälle im Bahnverkehr. Auch auf vielen Autobahnen gibt es massive Behinderungen. Am Frankfurter Flughafen wird die Abfertigung zwischenzeitlich eingestellt.

          Topmeldungen

          Nach Unwettern : Verkehr in Teilen Deutschlands gestört

          Ein starkes Unwetter sorgt in Teilen Deutschlands für Störungen und Ausfälle im Bahnverkehr. Auch auf vielen Autobahnen gibt es massive Behinderungen. Am Frankfurter Flughafen wird die Abfertigung zwischenzeitlich eingestellt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.