https://www.faz.net/-gum-9p7ku

Geschlechtsneutrale Sprache : In Berkeley heißt es künftig „firefighter“ statt „fireman“

  • Aktualisiert am

Der People’s Park in Berkeley: Nach einem Beschluss des Stadtrats sollen mehr als zwei Dutzend Wörter in der Gemeindeverordnung ausgetauscht werden. Bild: dpa

„Police officer“ statt „policeman“: Die kalifornische Stadt Berkeley benennt Einsatzkräfte des öffentlichen Dienstes geschlechtsneutral um. Auch Wörter, die keine Personen bezeichnen, werden geändert.

          Aus „manpower“ wird „workforce“, aus „policeman“ oder „policewoman“ wird „police officer“: Die kalifornische Universitätsstadt Berkeley führt eine geschlechtsneutrale Sprache ein. Nach einem Beschluss des Stadtrats sollen dazu mehr als zwei Dutzend Wörter in der Gemeindeverordnung ausgetauscht werden, wie amerikanische Medien berichteten.

          Demnach heißen die Einsatzkräfte der Feuerwehr künftig „firefighter“ statt „fireman“ oder „firewoman“. Aus „manhole“ (Kanalschacht) werde „maintenance hole“, berichtete der „San Francisco Chronicle“. „Sprache ist mächtig. Es ist ein kleiner Schritt, aber es ist wichtig“, sagte Stadtrat Rigel Robinson, der die Initiative auf den Weg gebracht hatte. Geschlechtsneutrale Sprache verdeutliche auch, dass nicht nur Männer das Land führten.

          Berkeley bei San Francisco hat rund 120.000 Einwohner. Die Stadt ist Sitz der renommierten University of California und bekannt für seine fortschrittliche Politik. So führte Berkeley vor wenigen Jahren als erste Stadt der Vereinigten Staaten eine Steuer auf zuckerhaltige Getränke ein, um gegen den hohen Zuckerkonsum der Bevölkerung vorzugehen.

          Weitere Themen

          Verkehr in Teilen Deutschlands gestört

          Nach Unwettern : Verkehr in Teilen Deutschlands gestört

          Ein starkes Unwetter sorgt in Teilen Deutschlands für Störungen und Ausfälle im Bahnverkehr. Auch auf vielen Autobahnen gibt es massive Behinderungen. Am Frankfurter Flughafen wird die Abfertigung zwischenzeitlich eingestellt.

          Topmeldungen

          Nach Unwettern : Verkehr in Teilen Deutschlands gestört

          Ein starkes Unwetter sorgt in Teilen Deutschlands für Störungen und Ausfälle im Bahnverkehr. Auch auf vielen Autobahnen gibt es massive Behinderungen. Am Frankfurter Flughafen wird die Abfertigung zwischenzeitlich eingestellt.
          Hans Kammler (Mitte) auf dem Weg zu einer rüstungstechnischen Anlage bei Ebensee (1944).

          „Hitlers Geheimwaffenchef“ : Der verschwundene SS-General

          Hans Kammler gehörte zur engeren Führung des NS-Regimes. Er war mitverantwortlich für den Holocaust. Im Mai 1945 soll er Suizid begangen haben. Doch daran gibt es große Zweifel, wie das ZDF zeigt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.