https://www.faz.net/-gum-9wytj

In Rotterdam : „The Voice“-Zweiter Ben Dolic vertritt Deutschland beim ESC

  • Aktualisiert am

Ben Dolic vertritt Deutschland in Rotterdam. Bild: obs

Nun ist klar, wer Deutschland bei dem Eurovision Song Contest in Rotterdam vertreten wird: Der 22 Jahre alte Ben Dolic mag noch nicht jedem bekannt sein – Erfahrung auf der Bühne hat er allerdings schon.

          1 Min.

          Der 22 Jahre alte Ben Dolic wird beim Eurovision Song Contest in Rotterdam für Deutschland antreten. Dort wird er das Lied „Violent Thing“ singen, wie der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Donnerstag in Hamburg bekanntgab. Der Wahl-Berliner hatte 2018 bei der ProSieben-Musikshow „The Voice of Germany“ den zweiten Platz belegt. Für den gebürtigen Slowenen ist der Auftritt in den Niederlanden am 16. Mai nicht der erste Auftritt auf der Bühne des internationalen Musikwettbewerbes. Er hatte 2016 bereits beim slowenischen Vorentscheid teilgenommen. Im Alter von 18 Jahren war Dolic mit seiner Familie zunächst in die Schweiz gezogen.

          Dolic war bereits im Dezember aus 607 Künstlerinnen und Künstlern für das ESC-Finale ausgewählt worden. Zuvor waren monatelang verschiedenste Lieder mit verschiedensten Künstlern kombiniert worden. Zwei Jurys aus Musikexperten und ESC-Fans hatten daraus ihre Favoriten ausgewählt. Der federführende NDR hatte sich in diesem Jahr gegen einen öffentlichen Vorentscheid durch die Fernsehzuschauer entschieden.

          Der deutsche Beitrag für den ESC sollte am Donnerstagabend von Barbara Schöneberger in der Sendung „Unser Lied für Rotterdam“ auf dem Sender One vorgestellt werden. Die 45-minütige Sendung war wenige Stunden zuvor in einem Hamburger Clubkino, der Astor Filmlounge in der Hafen-City, aufgezeichnet worden.

          In den vergangenen fünf Jahren waren die deutschen Künstler – mit Ausnahme von Michael Schulte (2018/4. Platz) – allerdings wenig erfolgreich und landeten zumeist auf den hinteren Rängen. Der letzte große Erfolg liegt mit Lenas „Satellite“ bereits zehn Jahre zurück.

          Weitere Themen

          Mit der Tram an die Playa de Palma

          Hilfsgelder für Verkehrswende : Mit der Tram an die Playa de Palma

          Eine Straßenbahnlinie soll von der Innenstadt von Palma über den Flughafen bis nach El Arenal führen – mit einem Stopp am „Ballermann“-Strand. Bisher nutzten Millionen Fahrgäste jedes Jahr Busse für die Strecke.

          Schlag gegen Drogenbanden

          Großrazzia : Schlag gegen Drogenbanden

          Etwa 1300 Polizeibeamte haben bei einer Großrazzia in Sachsen und anderen Bundesländern das Drogenmilieu ins Visier genommen. Vor allem in Dresden und Leipzig wurden zahlreiche Gebäude durchsucht.

          Topmeldungen

          Corona-Teststation auf der Insel Ibiza

          Neues Corona-Medikament : Die Herbstzeitlose gibt Hoffnung

          In einer großen Covid-19-Studie soll der Pflanzenwirkstoff Colchicin überzeugt haben. Mit ihm wäre ein leicht verfügbares und preiswertes Mittel im Kampf gegen die schweren Krankheitsverläufe gefunden.

          Vendée Globe : Herrmann kollidiert mit Fischerboot – Dalin als Erster im Ziel

          Bei der härtesten Segelregatta der Welt überfährt Charlie Dalin als Erster die Ziellinie. Und dennoch ist der Franzose wohl nicht Sieger der Vendée Globe. Boris Herrmann entgeht auf der Jagd nach dem Podium nur knapp einer Katastrophe.

          Kulturkampf von oben : Frankreich streitet über seine Karikaturisten

          Vor einer Woche führte ein Dialog zweier Pinguine zum Shitstorm bei „Le Monde“. Jetzt zeichnen Frankreichs Karikaturisten auffällig brav. Zugleich bezichtigt ein Medienkritiker die Zunft des Kulturkampfs gegen Minderheiten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.