https://www.faz.net/-gum-9encd

Belästigung auf der Wiesn : „Tragt, was ihr wollt!“

Besucherinnen in Tracht prosten sich mit ihren Bierkrügen zu. Bild: dpa

Immer wieder erleben Frauen sexuelle Übergriffe auf dem Oktoberfest. Kristina Gottlöber von der Initiative „Sichere Wiesn für Mädchen und Frauen“ verrät, wie sich Frauen schützen können und ob das Dirndl ein Sicherheitsrisiko ist.

          2 Min.

          Frau Gottlöber, Sie betreuen als Sozialpädagogin auf dem Oktoberfest, das heute beginnt, die Aktion „Sichere Wiesn für Mädchen und Frauen“. Am „Security Point“ haben Sie in 15 Jahren rund 2000 Frauen in vielen Notlagen geholfen, auch nach sexuellen Übergriffen. Sie meinen, dass es nicht am kurzen Dirndl und tiefen Dekolleté liegt, wenn Männer sexuelle Gewalt ausüben. Ist ein Dirndl nie ein Sicherheitsrisiko?

          Karin Truscheit

          Redakteurin im Ressort „Deutschland und die Welt“.

          Wir wollen den Frauen ganz klar signalisieren, dass sie keine Schuld daran haben, wenn ein Mann sie gegen ihren Willen begrapscht oder küsst. Das kann einem auch passieren, wenn man hochgeschlossene Kleidung trägt. Es gibt also kein Outfit, das vor Übergriffen schützt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+