https://www.faz.net/-gum-9gi8r

Rückblick auf DDR-Zeit : „Wasser zu predigen und Wein zu saufen – das hat mich angewidert“

Thomas Verch, Beamter der Stadtverwaltung Neubrandenburg, schaut aus seinem Bürofenster. Bild: Andreas Pein

35 Jahre lang arbeitete Thomas Verch in der Verwaltung der Stadt Neubrandenburg. Nun ist Schluss. Im Interview spricht er mit seinem Schwiegersohn über die Bürokratie in der DDR, Stasi-Überprüfungen im Rathaus und die erste Müllsatzung nach der Wende.

          14 Min.

          Thomas, seit Jahrzehnten bist Du stolzer Beamter dieser Stadt und zugleich immer der erste bei Familientreffen, der einen Beamtenwitz erzählt. Welcher ist gerade Dein liebster?

          Matthias Wyssuwa

          Politischer Korrespondent für Norddeutschland und Skandinavien mit Sitz in Hamburg.

          Treffen sich zwei Beamte auf dem Flur, sagt der eine zum anderen: Na, kannst Du auch nicht schlafen?

          Sind die Witze Deine Art, damit umzugehen, dass Beamte nicht gerade den besten Ruf haben?

          Auch, ja. Weil man doch manchmal ein bisschen durch den Kakao gezogen wird. Da lockert ein Witz das Ganze schon mal auf, man hat die Lacher auf seiner Seite, und schon ist die Sache erledigt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Premierminister in Bedrängnis: Boris Johnson

          Corona und Brexit : Boris Johnson am Tiefpunkt

          In der Corona-Bekämpfung und beim Brexit handelt der britische Premierminister erratisch. Vor lauter Fehlern rücken selbst einst treue Bewunderer von Boris Johnson ab.
          Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz bei einer Veranstaltung im August 2020 in Ahlen

          Allensbach-Umfrage : Die SPD kann nicht von Scholz profitieren

          Nur eine Minderheit glaubt, dass der Kanzlerkandidat der SPD die Unterstützung seiner Partei hat. Und das ist noch nicht das größte Problem der Sozialdemokraten, wie eine neue Umfrage zeigt.
          Die Deutsche Bank will jede fünfte Filiale schließen.

          Sparbemühungen : Deutsche Bank trimmt sich für Fusionen

          Die Deutsche Bank will jede fünfte deutsche Filiale schließen, um zu sparen. In der Branche wird jetzt immer lauter über Zusammenschlüsse diskutiert. Offen ist, wie die Aufseher das Vorhaben sehen.