https://www.faz.net/-gum-862jp

Bayreuther Festspiele eröffnet : Die Wagner-Schwestern wollten nicht auf dem Teppich bleiben

  • Aktualisiert am

Gern gesehene Gäste: Angela Merkel und Joachim Sauer kommen zur Bayreuther Eröffnung. Bild: AFP

Freundlicher Applaus für die Kanzlerin, Jubel für Thomas Gottschalk: Die Bayreuther Festspiele starten mit viel Prominenz. Die Wagner-Schwester ließen sich beim Empfang auf dem Grünen Hügel vertreten.

          2 Min.

          Die 104. Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth sind eröffnet. Die Liste der Premierengäste wurde angeführt von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU): Vom freundlichen Applaus der etwa tausendfünfhundert Schaulustigen empfangen, schritt die Kanzlerin an der Seite ihres Mannes Joachim Sauer sichtlich entspannt über den roten Teppich. Sie lächelte und schrieb einige Autogramme. Merkel trug einen türkisfarbenen Zweiteiler. Pünktlich zu ihrer Ankunft erklang bei freundlichem, aber windigem Wetter die erste Fanfare vom Balkon des Festspielhauses.

          Begrüßt wurden die prominenten Gäste vor dem Festspielhaus von Bayreuths Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und Ehemann Thomas Erbe. Die Festspielchefinnen Katharina Wagner und Eva Wagner-Pasquier zeigten sich den Schaulustigen und den zahlreichen Fotografen und Kameraleuten dagegen nicht. Die beiden blieben im Inneren des Festspielhauses.

          Jubel für Gottschalk, Beifall für MIttermaier

          Katharina Wagner hatte an diesem Tag allerdings noch andere Herausforderungen zu meistern: Sie führt Regie bei der diesjährigen Bayreuther Neuproduktion „Tristan und Isolde“, die zum Auftakt an diesem Samstag auf dem Spielplan steht. Es ist ihre zweite Inszenierung in Bayreuth nach den „Meistersingern von Nürnberg“ im Jahr 2007. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Christian Thielemann, die Hauptrollen singen Stephen Gould und Evelyn Herlitzius.

          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android
          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android

          Das neue Angebot für den klugen Überblick: Die wichtigsten Nachrichten und Kommentare der letzten 24 Stunden – aus der Redaktion der F.A.Z. – bereits über 100.000 mal heruntergeladen.

          Mehr erfahren

          Moderator Thomas Gottschalk (65), häufiger Gast am Grünen Hügel, kam gemeinsam mit Ehefrau Thea und wurde mit großem Jubel empfangen. Der Entertainer ging zu seinen Fans und schrieb Autogramme. Er trug ein weiß-graues Sakko und Fliege. Auch andere prominente Gäste gaben sich ein Stelldichein: Gloria Fürstin von Thurn und Taxis zeigte sich in einem cremefarbenen Hosenanzug und mit weißen Handschuhen. Freundlichen Beifall gab es für die ehemaligen Skistars Rosi Mittermeier und Christian Neureuther. Auch das Schauspielerpaar Harald Krassnitzer und Ann-Kathrin Kramer war unter den prominenten Gästen, ebenso die Schauspielerinnen Michaela May und Andrea Kathrin Loewig.

          Sechzigtausend Tickets

          Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) mit Ehefrau Karin kam ebenso zur Premiere wie Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) oder der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm. Der bayerische Finanzminister Markus Söder (CSU) machte ein Selfie von sich und Ehefrau Karin auf dem roten Teppich.

          Kanzlerin Merkel und ihr Ehemann Joachim Sauer gelten als große Anhänger der Werke von Richard Wagner (1813-1883). Im vergangenen Jahr allerdings fehlte Merkel bei der Eröffnung und kam erst später nach Bayreuth. Zum diesjährigen Festspielprogramm gehört neben „Tristan und Isolde“ wieder der vierteilige Opernzyklus „Der Ring des Nibelungen“ in der umstrittenen Deutung von Frank Castorf, dazu kommen die Opern „Lohengrin“ und „Der fliegende Holländer“. Für die Vorstellungen sind sechzigtausend Tickets verkauft worden, die Festspiele enden am 28. August.

          Weitere Themen

          Ein grüner Welpe namens „Mojito“

          Ungewöhnliche Hundegeburt : Ein grüner Welpe namens „Mojito“

          Da dürfte Hundebesitzerin Joanna Justice nicht schlecht gestaunt haben: Hündin „Melody“ brachte acht weiße Golden-Retriever-Welpen zur Welt – und einen grünen. Ein Tierarzt hat für die ungewöhnliche Fellfarbe eine Erklärung.

          Lebenszeichen von verschwundener Mutter

          Telefonat mit Nichte : Lebenszeichen von verschwundener Mutter

          Die Frau, die sich wegen einer drohenden Haftstrafe mit ihrem achtjährigen Sohn abgesetzt haben soll, hat mit unterdrückter Nummer ihre Nichte angerufen. Wo sie ist, bleibt unklar. Zunächst war nach der Mutter im Watt gesucht worden.

          Topmeldungen

          Bram Schot

          F.A.Z. Exklusiv : So spart Audi gegen die Krise

          Rund 15 Milliarden Euro sollen in den kommenden Jahren eingespart werden. Die Werke in Ingolstadt und Neckarsulm wird es wohl besonders hart treffen. Audi-Chef Schot sagt, er habe aber klare Vorstellungen, wie die Beschäftigung gesichert werden kann.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.