https://www.faz.net/-gum-9hw4q

Als Weihnachtsmann verkleidet : Barack Obama verteilt in Kinderklinik Geschenke

  • Aktualisiert am

Schwer bepackt: Der ehemalige Präsident Obama überrascht die Patienten im Kinderkrankenhaus mit Geschenken. Bild: AFP

Mit roter Mütze und einem Sack voller Geschenke – es ist nicht der Weihnachtsmann, aber fast: Barack Obama hat eine Kinderklinik besucht. Und mit den kleinen Patienten Weihnachtslieder angestimmt.

          Er ist vielleicht der Einzige, der mit ähnlich viel Freude begrüßt wird wie der echte Weihnachtsmann: Großer Jubel schlug Barack Obama in einem Kinderkrankenhaus in Washington D.C. entgegen, als er den Flur entlangstiefelte. Der ehemalige amerikanische Präsident Barack Obama (57) besuchte die Klinik – mit einer Weihnachtsmannmütze auf dem Kopf  und einem Sack voller Geschenke.

          Das „Children’s National Medical Center“ veröffentlichte am Mittwoch (Ortszeit) ein Foto auf Instagram und schrieb dazu: „Wer sagt, dass der Grinch Weihnachten gestohlen hat? Unsere Patienten und ihre Familien erlebten eine große Überraschung, als Barack Obama, beladen mit einem riesigen Sack voller Geschenke, unsere Flure mit Wärme erfüllte.“

          Der 44. Präsident der Vereinigten Staaten (2009 bis 2017) war sichtlich ergriffen, als ihn die kranken Kinder, ihre Familien und das Krankenhauspersonal mit dem Weihnachtslied „We Wish You a Merry Christmas“ empfingen, wie ein Video des US-Senders NBC News zeigt. Er umarmte viele der kleinen Patienten, bedankte sich und wünschte allen ein schönes Weihnachtsfest.

          Obama und eine der Patientinnen des Kinderkrankenhauses.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die Kandidatenpaare Olaf Scholz mit Klara Geywitz und Nina Scheer mit Karl Lauterbach auf der Bühne bei der Regionalkonferenz in Hamburg.

          SPD-Regionalkonferenz Hamburg : Moin, Moin

          Die Kandidatentour der SPD ist in Hamburg angekommen – der Heimat des Favoriten Olaf Scholz. Aber ist es deshalb auch ein Heimspiel?
          Björn Höcke beim Wahlkampfauftakt der AfD Thüringen

          AfD-Wahlkampf in Thüringen : „Extrem bürgerlich“

          Beim Wahlkampfauftakt der Thüringer AfD in Arnstadt versucht die Partei, sich ein bürgerlich-konservatives Image zu geben. Doch vor allem die Aussagen eines Redners lassen daran Zweifel aufkommen – und es ist nicht Björn Höcke.

          Hoeneß versus ter Stegen : Abteilung Torwartverteidiger

          Das Schauspiel um die deutschen Torhüter geht weiter: Uli Hoeneß macht sich in einem Fernsehinterview die Welt, wie sie ihm für Bayern-Torwart Manuel Neuer gefällt. Er fordert unter anderem von süddeutschen Medien mehr Rückhalt und droht dem DFB.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.