https://www.faz.net/-gum-8jp60

Nach Sieg gegen Amerika : Australien ist Weltmeister im Quidditch

  • Aktualisiert am

Die Titelträger in Grün hier im Spiel gegen Belgien. Bild: Lukas Kreibig

Der Quidditch-WM-Titel 2016 geht an Australien. Im Finale gewann man gegen Amerika. Für Gastgeber Deutschland lief es dagegen wie verhext.

          1 Min.

          Australien hat die Weltmeisterschaft in der Fun-Sportart Quidditch gewonnen. Amerika kam bei dem Ballspiel auf Platz zwei, gefolgt von Großbritannien auf Rang drei. Deutschland belegte nach Veranstalterangaben den elften Platz. Quidditch verbindet Elemente aus Handball, Völkerball und Rugby. Mehr als Tausend Zuschauer hätten am Wochenende bei der WM in Frankfurt mitgefiebert. Etwa 350 Spieler aus 21 Nationen waren angetreten.

          Bekannt ist die kuriose Sportart aus den „Harry Potter“-Romanen, doch davon hat sich Quidditch mittlerweile weitgehend emanzipiert. Ein Spiel dauert im Schnitt 20 bis 25 Minuten.

          Weitere Themen

          Jagdhunde spüren hilflose Koalas auf

          In Australien : Jagdhunde spüren hilflose Koalas auf

          Die Brände in Australien bedrohen auch die Symboltiere des Landes massiv. Nun sollen Hunde helfen, die Koalas vor den Flammen zu retten. Und die Einsätze zeigen erste Erfolge.

          Heuschrecken fallen über Ostafrika her

          Schwerste Plage seit 25 Jahren : Heuschrecken fallen über Ostafrika her

          Hunderte Millionen Insekten gefährden die Versorgung mit Nahrungsmitteln in ohnehin armen Ländern wie Äthiopien und Somalia. Der Schwarm ist rund einen Quadratkilometer groß – und könnte bis Juni auf das 500-fache anwachsen.

          Topmeldungen

          Arbeitgeber in Panik : Keiner kennt die Kosten der Grundrente

          1,5 Milliarden Euro könnten für die Grundrente womöglich nicht ausreichen, fürchten die Arbeitgeber. In der Union rumoren die Parlamentarier. Doch die Unions-Minister unternehmen keine hörbaren Anstrengungen mehr.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.