https://www.faz.net/-gum-a3zc0

Berlin-Charlottenburg : Attila Hildmann vor seinem Restaurant angegriffen

  • Aktualisiert am

Vegan-Kochbuchautor Attila Hildmann spricht sich Ende August in Berlin auf einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen aus. Bild: dpa

Bei dem Angriff wurde der Vegan-Kochbuchautor leicht verletzt, die Polizei nahm einen betrunkenen Tatverdächtigen fest. In jüngster Vergangenheit sorgte Hildmann mit seinen kruden Verschwörungserzählungen zur Corona-Krise für Schlagzeilen.

          1 Min.

          Der Vegan-Kochbuchautor Attila Hildmann (39) ist in Berlin-Charlottenburg angegriffen und leicht verletzt worden. Ein Tatverdächtiger im Alter von 31 Jahren flüchtete zunächst und konnte wenig später festgenommen werden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung darüber berichtet.

          Der 31-Jährige soll Hildmann laut Polizei am Mittwochabend gegen 21.30 Uhr vor seinem  eigenen Restaurant in der Schillerstraße getreten, geschlagen und mit Gegenständen nach ihm geworfen haben. Hildmann, der sich selbst „ultrarechts“ und einen Verschwörungsprediger nennt, wurde demnach am Kopf und am Bein leicht verletzt. Laut Polizei zeigten sich beide Männer gegenseitig an.

          Bei seiner Festnahme habe der Angreifer Widerstand geleistet und Beamte beleidigt, sagte eine Polizeisprecherin. Ein Atemalkoholtest habe 1,5 Promille ergeben. Der Verdächtige sei inzwischen wieder auf freiem Fuß. Gegen ihn werde wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

          Weitere Themen

          Boris Becker bestreitet Vorwürfe

          Prozess in London : Boris Becker bestreitet Vorwürfe

          Die britische Insolvenzbehörde wirft Boris Becker die Verschleierung von Vermögen vor – im Falle einer Verurteilung drohen ihm sieben Jahre Haft. Der frühere Tennisprofi hat nun vor Gericht auf „nicht schuldig“ plädiert.

          Trotz Tod eines Probanden: Impfstoffstudie geht weiter

          Corona-Liveblog : Trotz Tod eines Probanden: Impfstoffstudie geht weiter

          Erstmals seit Mai mehr als 1000 Covid-19-Patienten auf Intensivstation +++ Spahn geht es Umständen entsprechend gut +++ Polen und Schweiz auf Risikoliste, Kanaren nicht mehr +++ RTL-Dschungelcamp fällt in diesem Winter aus +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

          Topmeldungen

          Es ist genug für alle da - oder?

          Hamstereinkäufe : Was, wenn die Nachfrage weiter steigt?

          Im Frühjahr bunkerten die Deutschen vor allem eins: Toilettenpapier. Nun nehmen mit steigenden Infektionszahlen und Beschränkungen auch die Hamsterkäufe wieder zu. Was das für uns bedeutet.

          Fernsehduell : Wie kann sich Biden gegen Trump behaupten?

          In der Nacht soll die letzte Fernsehdebatte im amerikanischen Präsidentenwahlkampf stattfinden. Voriges Mal konnte Joe Biden kaum ausreden. Rhetorikprofessor Olaf Kramer erklärt, wie der Demokrat diesmal Donald Trump Paroli bieten kann.
          Boris Becker vor dem Gericht in London

          Prozess in London : Boris Becker bestreitet Vorwürfe

          Die britische Insolvenzbehörde wirft Boris Becker die Verschleierung von Vermögen vor – im Falle einer Verurteilung drohen ihm sieben Jahre Haft. Der frühere Tennisprofi hat nun vor Gericht auf „nicht schuldig“ plädiert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.