https://www.faz.net/-gum-99oth

Gegen Harvey Weinstein : Ashley Judd klagt auf Schadenersatz

  • -Aktualisiert am

Ashley Judd Ende April in Beverly Hills Bild: Reuters

Vor 20 Jahren wies Ashley Judd den Produzenten Weinstein zurück – und bekam danach keine Rolle mehr. Jetzt verklagt die Schauspielerin ihn.

          1 Min.

          Die Schauspielerin Ashley Judd hat eine Schadenersatzklage gegen den gefallenen Hollywood-Mogul Harvey Weinstein eingereicht. Judd, die im Oktober 2017 als eine der Ersten Belästigungsvorwürfe gegen den Produzenten erhoben hatte, fand angeblich keine Rollen mehr, weil Weinstein sie als schwierig beschrieb.

          Wie Judd am Montag in ihrer Klage vor einem Gericht im kalifornischen Santa Monica angab, soll der frühere Chef der Produktionsgesellschaften The Weinstein Company und Miramax sich für Zurückweisungen durch die Schauspielerin gerächt haben.

          Die 50 Jahre alte Kalifornierin hatte im vergangenen Herbst beschrieben, wie Weinstein sie vor 20 Jahren bei einem vermeintlichen Geschäftstreffen in einer Hotelsuite sexuell bedrängte.

          Als Judd den Studiochef zurückwies, habe er sie bei verschiedenen Filmemachern niedergemacht. Der Regisseur Peter Jackson hatte im Dezember bestätigt, durch Weinstein vor Schauspielerinnen wie Judd und Mira Sorvino gewarnt worden zu sein. Er habe daher darauf verzichtet, sie Ende der neunziger Jahre für Produktion wie „Herr der Ringe“ oder „Hobbit“ zu besetzen.

          Weitere Themen

          Streit um frühen Start in die Skisaison

          Österreich : Streit um frühen Start in die Skisaison

          Weil Skifreunde schon im Oktober auf der Resterhöhe in der Nähe von Kitzbühel auf die Piste gehen können, gibt es Streit in Österreich. Unser ökologischer Fußabdruck stimmt, sagen die Betreiber.

          Ein grüner Welpe namens „Mojito“

          Ungewöhnliche Hundegeburt : Ein grüner Welpe namens „Mojito“

          Da dürfte Hundebesitzerin Joanna Justice nicht schlecht gestaunt haben: Hündin „Melody“ brachte acht weiße Golden-Retriever-Welpen zur Welt – und einen grünen. Ein Tierarzt hat für die ungewöhnliche Fellfarbe eine Erklärung.

          Topmeldungen

          AKKs Schutzzonen-Vorstoß : Befreiungsschlag oder Sargnagel

          Kramp-Karrenbauers Vorstoß zur Errichtung einer Schutzzone in Syrien entspricht der Forderung, Deutschland solle mehr Verantwortung in der Weltpolitik übernehmen. Doch schon der Außenminister zieht das Verspotten vor.

          Trump und die Demokraten : Loben, um zu tadeln

          Die Demokraten seien zwar eine „lausige“ Partei, aber immerhin hielten sie zusammen, sagt der amerikanische Präsident. Mit seiner Bemerkung zielt Trump auf die eigenen Republikaner.
          Libra: Facebooks angekündigte Kryptowährung

          Libra : Das Scheitern der Facebook-Währung

          Facebook will die Digitalwährung Libra einführen. Immer mehr Unterstützer springen ab. Ist die Idee zu verrückt für diese Welt?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.