https://www.faz.net/-gum-u9bl

Anna Nicole Smith : Mutter gibt im Streit um Leiche endgültig nach

  • Aktualisiert am

Letzte Ruhestätte auf den Bahamas: Anna Nicole Smith Bild: REUTERS

Der juristische Streit um die letzte Ruhestätte der verstorbenen Anna Nicole Smith ist entschieden. Der Vormund von Smiths Tochter hat sich vor einem Berufungsgericht in Florida gegen ihre Mutter durchgesetzt. Smith wird nun auf den Bahamas neben ihrem Sohn bestattet.

          1 Min.

          Die sterblichen Überreste von Anna Nicole Smith dürfen nun doch auf den Bahamas bestattet werden. Ein Berufungsgericht in West Palm Beach in Florida wies am Mittwoch den Antrag von Smiths Mutter Virgie Arthur zurück, die ihre Tochter in Texas beerdigen lassen wollte. Arthur will nicht länger gegen die Gerichtsentscheidung vorgehen.

          Smith soll nun am Freitag auf den Bahamas neben ihrem verstorbenen Sohn beigesetzt werden, wie der Anwalt von Smiths fünf Monate alter Tochter Dannielynn mitteilte. Dies hatte Dannielynns Vormund gewünscht.

          Die am 8. Februar im Alter von 39 Jahren verstorbene Smith hatte zuletzt auf den Bahamas gelebt. Nicht nur um ihre Beerdigung, sondern auch um ihre Tochter Dannielynn ist ein Streit entbrannt: Auf der Geburtsurkunde ist Smiths letzter Lebensgefährte Howard Stern als Vater eingetragen. Ein früherer Freund des Fotomodells, der Fotograf Larry Birkhead, hat jedoch erklärt, das Kind stamme von ihm.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.