https://www.faz.net/-gum-83yif

Amerikas Vizepräsident trauert : Sohn von Joe Biden stirbt mit 46 Jahren

  • Aktualisiert am

Beau und Joe Biden auf dem Parteitag der Demokraten 2008 in Denver Bild: Reuters

Nicht nur Joe Biden hatte große Hoffnungen für seinen Sohn, der es als Staatsanwalt schon in ein hohes Amt gebracht hatte. Beau Biden erlag einem Hirntumor.

          1 Min.

          Der Sohn von des amerikanischen Vizepräsidenten Joe Biden ist im Alter von 46 Jahren an Krebs gestorben. Beau Biden habe sein Leben für das Wohl anderer aufgeopfert, teilte Joe Biden nach dem Tod seines Sohnes. „Die gesamte Biden-Familie ist jenseits von Worten betrübt.“ Beau Biden war das älteste von Joe Bidens drei Kindern.

          Als Anwalt setzte sich Biden für Rechtsstaatlichkeit im Kosovo ein, diente im Irakkrieg sowie in der Nationalgarde des Staates Delaware und schließlich als dessen Generalstaatsanwalt.

          Er war in Delaware auch als Gouverneurs-Kandidat im Gespräch, musste im August 2013 aber einen Aufenthalt in einer renommierten Klinik für Krebspatienten in Texas beginnen. Er hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

          Präsident Barack Obama sprach der Familie des Gestorbenen und der des Vizepräsidenten sein Beileid aus und bezeichnete Beau Biden als „guten, großherzigen, frommen Katholiken und zutiefst gläubigen Mann, der einen Unterschied im Leben all jener machte, die er berührte“.

          Auf dem Nominierungsparteitag der Demokraten 2008 in Denver, als Obama und Joe Biden als Kandidaten gekürt wurden, hatte Beau Biden eine sehr persönliche Lobrede auf seinen Vater gehalten.

          Der Tod seines Sohnes ist nicht der erste schwere Schicksalsschlag für Joe Biden: Seine erste Ehefrau und die kleine Tochter waren 1972 bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Beau Biden und sein jüngerer Bruder Hunter, die ebenfalls in dem Auto saßen, überlebten den Unfall.

          Weitere Themen

          Trumps Schatten

          FAZ Plus Artikel: Rudy Giuliani : Trumps Schatten

          Rudy Giuliani hatte gehofft, Donald Trumps Außenminister zu werden. Stattdessen wurde er der Anwalt des Präsidenten. Spätestens in der Ukraine war das keine Privatangelegenheit mehr. Wie lange wird Trump seinem geltungssüchtigen Gefährten die Treue halten?

          Biber schaffen es auf Google Maps

          Geschickte Baumeister : Biber schaffen es auf Google Maps

          In Eppingen in Baden-Württemberg leben fleißige Biber: Ein durch ihren Damm entstandener See ist inzwischen so groß, dass Enten darin schwimmen – und man ihn auf Google Maps bewundern kann.

          Topmeldungen

          Computersimulation des neuen Kampfschiffs MKS 180.

          Neues Kriegsschiff : Kieler Werft verklagt Verteidigungsministerium

          Gerade erst hat das Verteidigungsministerium entschieden, das neue Kriegsschiff MKS 180 unter niederländischer Leitung bauen zu lassen. Dagegen geht die unterlegene Kieler Werft jetzt juristisch vor.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.