https://www.faz.net/-gum-8f454

Terroranschläge in Brüssel : Mason Wells hat wieder überlebt

  • -Aktualisiert am

Der neunzehnjährige Amerikaner überlebte die Anschläge von Boston und Brüssel. Bild: AP

Ein 19 Jahre alter Amerikaner ist in Brüssel schwer verletzt worden. Es ist nicht der erste Terroranschlag, den der junge Mann lebend überstanden hat.

          1 Min.

          Mason Wells, ein Mormone aus dem amerikanischen Bundesstaat Utah, hat in Brüssel schon den zweiten Terroranschlag überlebt. Der Neunzehnjährige wurde am Dienstag mit Brandverletzungen an Gesicht und Händen sowie einem Riss der Achillessehne ins Krankenhaus gebracht, nachdem er am Flughafen in Brüssel von Metallsplittern getroffen worden war.

          Wells fuhr am Dienstagmorgen mit einem Freund zum Flughafen, um eine Bekannte zu verabschieden. Im April 2013 überlebte der Student schon den Anschlag während des Marathons in Boston, bei dem drei Personen getötet und mehr als 260 zum Teil schwer verletzt wurden.

          Chad Wells, Vater des Attentatopfers, spricht am Tag des Terroranschlags über seinen Sohn.
          Chad Wells, Vater des Attentatopfers, spricht am Tag des Terroranschlags über seinen Sohn. : Bild: AP

          Als damals in der Nähe der Zielgeraden zwei Bomben explodierten, hielt Wells sich in einer Nebenstraße auf. Während des Terroranschlags in Paris im vergangenen November war der Neunzehnjährige ebenfalls zu einer Missionsreise in der französischen Hauptstadt.

          „Brüssel war der dritte Terroranschlag, den er erlebt hat“, sagte Wells’ Vater Chad dem amerikanischen Fernsehsender ABC. Wie die belgischen Ärzte der Familie sagten, wird der Student voraussichtlich in den kommenden Tagen aus dem Krankenhaus entlassen.

          Videografik : Die Anschläge von Brüssel

          Weitere Themen

          China will schon 2033 zum Mars

          Nach dem Rover nun bemannt : China will schon 2033 zum Mars

          Im Mai war es China erstmals gelungen, einen Rover auf dem Mars zu landen. Nun veröffentlichte das staatliche Raumfahrtunternehmen einen Zeitplan für bemannte Marsmissionen. Bislang wurde nicht vor 2040 damit gerechnet.

          Topmeldungen

          Weiter keine Einreise für Individualtouristen: Israels Ministerpräsident Naftali Bennett kündigte dies am Dienstag auf einer Pressekonferenz am Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv an.

          Delta-Variante verbreitet sich : Geimpfte in Israel neu infiziert

          Israel sorgt sich wegen der Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus. Weil auch Geimpfte neu infiziert wurden, nimmt das Land Lockerungen zurück und lässt Individualtouristen vorerst nicht einreisen.

          Alle außer München : Kunterbunte Fußballstadien

          Ein Fest für Beleuchter: Ob Berliner Olympiastadion, Frankfurter Waldstadion oder Kölner, Augsburger und Wolfsburger Erstliga-Arenen: Sie alle erstrahlten stellvertretend für München in Regenbogenfarben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.