https://www.faz.net/-gum-a7spe

Poetry-Slammerin Amanda Gorman : Von der Amtseinführung auf die Bestsellerlisten

  • -Aktualisiert am

Poetry-Slammerin Amanda Gorman trägt ihr Gedicht „The Hill We Climb“ bei der Amtseinführung Joe Bidens vor. Bild: dpa

Sie war der heimliche Star der Amtseinführung Joe Bidens: Die Poetry-Slammerin Amanda Gorman berührte mit ihrem Gedicht „The Hill We Climb“ nicht nur Amerika. Wer ist die junge Dichterin, die von Jill Biden eingeladen wurde?

          1 Min.

          Das war ihre Sternstunde. Die Poetry-Slammerin Amanda Gorman hat es nach ihrem Auftritt bei der Amtseinführung von Präsident Joe Biden auf die Bestsellerlisten geschafft. Der Gedichtband „The Hill We Climb“ und das Kinderbuch „Change Sings“ führten am Donnerstag, einen Tag nach der Zeremonie vor dem Kapitol in Washington, die Listen von Amazon und Barnes & Noble an. Bei der Inauguration des Demokraten und seiner Stellvertreterin Kamala Harris hatte Gorman das Publikum mit dem Gedicht „The Hill We Climb“ beeindruckt, das die Vereinigten Staaten als „nicht gebrochen, sondern einfach unvollendet“ beschreibt. Sich selbst nannte sie ein dünnes schwarzes Mädchen, „abstammend von Sklaven, aufgezogen von einer alleinstehenden Mutter“.

          Die Einladung nach Washington ging auf Jill Biden zurück. Die First Lady soll auf die frühere Soziologie-Studentin der Harvard University aufmerksam geworden sein, die 2017 wegen ihres sozialen Engagements als erste „Nationale Jugendpoetin“ geehrt worden war. Zudem war Biden bekannt, dass Gorman – wie der 46. Präsident der Vereinigten Staaten – als Kind unter einer Sprachstörung litt.

          „Was für ein Tag. Danke, danke, danke“

          Die Poetin wurde 1998 in Los Angeles geboren, wuchs mit zwei Geschwistern bei ihrer Mutter auf, der Lehrerin Joan Wicks, und besuchte die private New Roads School in Santa Monica. Schon damals beschäftigte sich die Zweiundzwanzigjährige in ihren Gedichten mit Hautfarbe, Diskriminierung und Feminismus. Ihre Arbeit wurde durch das XQ Institute, die Library of Congress und das Medienunternehmen OZY unterstützt. Durch die Online-Serie „Some Good News“ des Schauspielers John Krasinski („Jack Ryan“) wurde im vergangenen Frühjahr auch die Moderatorin und Produzentin Oprah Winfrey auf sie aufmerksam. Sie soll Gorman die Ohrringe geschenkt haben, die sie am Mittwoch vor dem Kapitol zu einem gelben Wollmantel von MiuMiu trug.

          „Was für ein Tag, was für ein Leben. Danke, danke, danke“, schrieb Gorman nach der Amtseinführung bei Instagram. Der Account der bislang jüngsten Vortragenden bei der Amtseinführung eines amerikanischen Präsidenten registriert immer mehr Follower. Seit Montag wuchs die Zahl der Anhänger von etwa 50.000 auf rund drei Millionen.

          Der Bewerbung für das Präsidentenamt der Vereinigten Staaten, die Gorman für das Jahr 2036 plant, scheint nichts mehr im Wege zu stehen. Hillary Clinton, die frühere First Lady, Außenministerin und Präsidentschaftsbewerberin der Demokraten, versprach bereits, die junge Dichterin bei ihren politischen Ambitionen zu unterstützen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Jetzt auch für Unter-65-Jährige empfohlen: der Corona-Impfstoff von Astra-Zeneca

          F.A.Z. exklusiv : Stiko empfiehlt Astra-Zeneca auch für Ältere

          Neue Studien belegen die Wirksamkeit und Sicherheit des Vakzins auch für Senioren. Mit dem jüngsten Beschluss der Ständigen Impfkommission könnte die Impfkampagne an Fahrt aufnehmen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.