https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/alice-schwarzer-im-interview-es-gibt-kein-recht-auf-sex-17244117.html

Alice Schwarzer im Interview : „Es gibt kein Recht auf Sex mit einer Frau“

Der Queer-Beauftragte der Bundesregierung vergleicht Alice Schwarzer, hier auf dem Kölner Bayenturm, in dem sich die Redaktion ihrer Frauenzeitschrift „Emma“ befindet, mit Rechtsextremisten. Bild: Frank Röth

Alice Schwarzer ist Deutschlands bekannteste Feministin. Hier spricht sie über die Waffen einer Frau, die Schwächen der Männer, die Freuden der Populärkultur, den Machtmissbrauch durch Prostitution und Pornografie als Vergewaltigung.

          18 Min.

          Frau Schwarzer, zur Vorbereitung auf unser Interview habe ich mir eine Folge „Der Bergdoktor“ angeschaut. Sie haben die Serie gelobt für ihr modernes Männer- und Frauenbild... Meinen Sie das ernst?

          Timo Frasch
          Politischer Korrespondent in München.

          Aber natürlich! In der Serie machen Männer sich Gedanken über die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, und Frauen haben jüngere Liebhaber. Eine Portion Feminismus ist also in der Unterhaltung angekommen. Wissen Sie, ich war immer gegen dieses sehr deutsche Einteilen in hohe Kultur und niedrige Unterhaltung. Ich finde das zu eng und im Übrigen menschenverachtend. Wenig ist schwerer, als gute, kluge Unterhaltung zu machen. Auch mit „Emma“ und meinen Büchern wende ich mich nicht nur an Gleichgesinnte. Ich will so viele Menschen erreichen wie möglich.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nach der Asow-Kapitulation : In Putins Fängen

          Die letzten Verteidiger von Mariupol haben sich ergeben. Daraus kann Putin einen Propagandasieg über die „Nazis“ machen. Es zeigt sich, was passiert, wenn man der „Emma“-Losung folgt, der Ukraine keine schweren Waffen zu geben.
          Glänzende Aussichten: Im dritten Anlauf kann RB Leipzig seinen Fans zum ersten Mal den Pokal präsentieren – ein Erfolg, der auch eine Leerstelle in der deutschen Fußballlandschaft füllt.

          Berliner Pokalfinale : Wir gegen Die

          Moralisierung, Abgrenzung und für manchen sogar „Hass“: Nach dem Leipziger Pokal-Triumph gegen Freiburg sind die Gräben im deutschen Fußball noch ein bisschen tiefer.
          Marty Flanagan, 61, ist Vorstandsvorsitzender der US-Fondsgesellschaft Invesco. Sie  legt  für ihre Kunden 1,5 Billionen Dollar an.

          Fehler bei der Anlage : „Das vernichtet Ihr Vermögen“

          Marty Flanagan, Chef der Fondsgesellschaft Invesco, spricht im Interview über die Turbulenzen an der Börse, ärgerliche Anlagefehler und die Schwächen von ETF.
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Automarkt
          Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen
          50Plus
          Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige