https://www.faz.net/-gum-8xz9j

AfD-Politikerin : Frauke Petry hat einen Sohn bekommen

  • Aktualisiert am

Haben jetzt beide fünf Kinder: Frauke Petry, und Marcus Pretzell. Bild: dpa

Ausgerechnet Beatrix von Storch hat es auf Twitter verraten: Die AfD-Politiker Frauke Petry und Marcus Pretzell haben einen Sohn bekommen. Auch den Namen behielt Storch nicht für sich.

          Der Storch hat zwar nicht das Kind gebracht, aber Beatrix von Storch durfte immerhin die frohe Botschaft verbreiten: Die AfD-Politiker Frauke Petry und Marcus Pretzell haben einen Sohn bekommen. Von Storch schrieb am Donnerstag auf Twitter: „Herzlichste Glück- und Segenswünsche an und zur Geburt ihres Sohnes Ferdinand!“ Die AfD-Bundesvorsitzende Petry und der nordrhein-westfälische AfD-Landesvorsitzende Marcus Pretzell hatten im Dezember in Leipzig geheiratet.

          Für beide AfD-Politiker ist es die zweite Ehe, sie haben aus ihren früheren Ehen jeweils vier Kinder. Petry hatte sich im Sommer 2016 von dem sächsischen Pfarrer Sven Petry scheiden lassen, der im Zuge des Aufstiegs der AfD demonstrativ in die CDU eingetreten war. Das Ehepaar hatte sich bereits im Oktober 2015 getrennt.

          Weitere Themen

          Der asiatische Eindringling

          Algenplage im Mittelmeer : Der asiatische Eindringling

          Laut spanischen Fischern spielt sich unter der Meeresoberfläche um Gibraltar und Mittelmeer eine Umweltkatastrophe unabsehbaren Ausmaßes ab. Fische gehen nicht mehr viele ins Netz – stattdessen tonnenweise braune Algen.

          Ein Kampf um jede Stunde

          Tödliche Infektion : Ein Kampf um jede Stunde

          An einer Sepsis sterben jedes Jahr zehntausende Menschen. Fachleute kritisieren, dass es in Deutschland noch keine nationale Strategie gibt, um mehr Menschen retten zu können.

          Topmeldungen

          Klage vor Supreme Court : John Majors Verachtung für Boris Johnson

          Der frühere Premierminister John Major ging zu seiner Amtszeit nicht mit Samthandschuhen vor. Doch Boris Johnsons Mittel gehen ihm zu weit. Deswegen hat er sich der Klage gegen die Beurlaubung des Parlaments angeschlossen.
          Unser Sprinter-Autor: Felix Hooß

          F.A.Z.-Sprinter : Plötzlich kleinlaut

          Trump, Netanjahu und Johnson kennt man großspurig. Doch plötzlich zögert Trump, kämpft Netanjahu um sein politisches Überleben und muss sich Johnson vor dem Supreme Court rechtfertigen. Alles Wichtige steht im F.A.Z.-Sprinter.
          Die Talkrunde zum Thema Klimapolitik bei Frank Plasberg

          TV-Kritik: Hart aber fair : Die Realität der Zwickmühle

          Die Klimapolitik ist so verzwickt, dass es den üblichen Verdächtigen kaum noch gelingt, Einsicht in das Notwendige oder gar Verhaltensänderungen zu erreichen. Tatsächlich sehen einige das Format der Talkshow als Pranger für üble Phantasien.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.