https://www.faz.net/-gum-a8hy7

Spielerisches Datum : 12.02.2021 ist ein Palindromtag

Vorwärts wie rückwärts liest sich die Zahlenfolge „12.02.2021“ immer gleich. Bild: dpa

Was für eine schöne Spielerei: Palindrome lesen sich vorwärts wie rückwärts gleich – wie etwa das Wort „Lagerregal“, oder das Datum an diesem Freitag.

          1 Min.

          Natürlich ist der Tag heute nicht die ganz große Nummer. So wie der 2. Februar des vergangenen Jahres das war, das größte anzunehmende Hochfest für Zahlendreher, einer der wenigen globalen Palindromtage: Tage, an denen das Datum von vorne oder von hinten gelesen werden kann, es liest sich immer gleich – und das nicht nur hierzulande, sondern auch in Amerika, wo der Monat vor dem Tag angeführt wird, wie eben am 02.02.2020.

          Bernd Steinle

          Redakteur im Ressort „Deutschland und die Welt“.

          Mit dem Erreichen des nächsten Tages dieser Art werden sich die meisten von uns schon schwer tun, der steht am 12.12.2121 an – gefolgt vom 03.03.3030. Und auch die Erinnerung an den letzten der Tage vor 2020, den 11.11.1111, ist vermutlich mittlerweile verblasst.

          An diesem Freitag nun können wir immerhin einen Palindromtag nach europäischer Art begehen: den 12.02.2021. Wir leben, das macht man sich im Alltag kaum bewusst, in glücklichen Zeiten, was Palindromtage angeht. Das neue Jahrtausend hat uns da einige Möglichkeiten eröffnet. Davor war acht Jahrhunderte lang Palindromtag-Pause gewesen, genauer gesagt nach dem 29.11.1192. Denn nur das 11. und das 12. Jahrhundert hätten dafür, nach heute gängiger Datumsschreibweise mit acht Ziffern, Gelegenheit geboten. Doch das war nicht gerade die Hochzeit der Palindromforschung, und so ging das Außerordentliche dieser Tage damals unter.

          Das ist heute anders. Palindrome, in Zahlen, Worten oder Sätzen, fesseln viele mit dem Charme unnützen Wissens und sind wie geschaffen für das Internet-Zeitalter. Die Spielerei lässt einen kaum los, hat man erst mal damit begonnen. Zum Beispiel mit Worten wie „Reliefpfeiler“ oder „Lagerregal“, auch wenn die im Alltag eher selten sind und schwer nach verkrampften Scrabble-Kopfgeburten klingen. Da kommt der „Apo-Opa“ schon weit entspannter daher. Fortgeführt wird der hakenschlagende Sprach-Hokuspokus mit sorgsam konstruierten Nonsens-Sätzen wie „Ein Leben mit Hegel? Der Edle geht im Nebel nie“ oder „Nie, Knabe, nie grub Nero neben Orenburg eine Bank ein.“

          Vielleicht wäre dieser Freitag also am besten genutzt, würde man sein eigenes Palindrom kreieren. Falls das nichts wird, kein Problem: Nächster Palindrom-Tag ist bei uns schon am 22.02.2022.

          Weitere Themen

          Österreichs Kanzler Kurz fordert digitalen Impfpass für Europa

          Corona-Liveblog : Österreichs Kanzler Kurz fordert digitalen Impfpass für Europa

          Tourismusbeauftragter rechnet mit Sommerferien im Ausland +++ Lauterbach fordert Astra-Zeneca-Impfung für Prioritätengruppen unter 65 +++ Koalition plant bis zu 25.000 Euro Strafe für Impfvordrängler +++ Wissenschaftler besorgt über Virusvariante in Kalifornien +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

          Topmeldungen

          Eberhard Zorn, Generalinspekteur der Bundeswehr, und Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), bei einer Pressekonferenz im März 2020

          Kramp-Karrenbauer zum KSK : „Generalinspekteur Zorn hat Fehler gemacht“

          In der jüngsten Debatte über das KSK gesteht die Verteidigungsministerin Fehler ihres Generalinspekteurs ein. Der habe das Parlament nicht ausreichend informiert. Berichte über eine Ablösung von Kommandeur Kreitmayr weist sie als „Fake News“ zurück.
          Olaf Scholz im Willy-Brandt-Haus

          Finanzpolitik : Scholz will höhere Steuern für Besserverdienende

          Der Bundesfinanzminister will mittlere und untere Einkommen entlasten. Die derzeitige Finanzpolitik mit hohen, kreditfinanzierten Ausgaben zur Bekämpfung der Corona-Krise will er fortsetzen: „Da gilt es zu klotzen, nicht zu kleckern“, so Scholz.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.