https://www.faz.net/-gum-nzq6

Menschen : Hochschulabschluß vor dem Abitur

  • Aktualisiert am

Nur das Abi fehlt noch Bild: dpa

Der 17 Jahre alte Schüler Arno Pauly hat bereits ein Jahr vor seinem Abitur an der Fernuniversität Hagen in Nordrhein-Westfalen einen Hochschulabschluß im Fachbereich Informatik gemacht.

          2 Min.

          Der 17 Jahre alte Schüler Arno Pauly hat bereits ein Jahr vor seinem Abitur an der Fernuniversität Hagen in Nordrhein-Westfalen einen Hochschulabschluß, nämlich den Bachelor, im Fachbereich Informatik gemacht. Die Hochschule berichtete am Freitag, der 17jährige sei der bisher jüngste Absolvent der Universität und er damit ist auch der jüngste deutsche Hochschulabsolvent.

          Pauly, der gerade in die 13. Klasse des Celler Hermann-Billung-Gymnasiums versetzt wurde, begann nach eigenen Angaben schon als 13-Jähriger sein Informatik-Studium und erhielt am Donnerstag sein Abschluss-Zeugnis. Auf den „Bachelor mit der Gesamtnote sehr gut“ sei er „richtig stolz“, sagte der ansonsten eher zurückhaltend wirkende Jugendliche am Freitag in Celle. Die Sprecherin der Hochschulrektorenkonferenz in Bonn, Susanne Schilden, erklärte, Pauly sei „sicher einer der jüngsten bundesdeutschen Hochschulabsolventen“.

          „In der Schule zu langweilig“

          Arno Pauly übersprang bereits in der Grundschule die vierte Klasse. Das Fernstudium in Hagen, für das er eine Ausnahmegenehmigung des Wissenschaftsministeriums in Düsseldorf erhielt, nahm er nach eigenen Worten auf, „weil mir in der Schule langweilig war“. Zunächst habe er ganz bescheiden nur zwei Kurse belegen wollen, daraus habe sich aber ein reguläres Studium entwickelt. Informatik habe er als Fach gewählt, weil er gerne programmiere und weil es kein Schulfach sei, in dem die Universität an der Schule erworbenen Fachkenntnisse voraussetzen können.

          Pauly hatte sich als Gasthörer eingetragen, nachdem seine Mutter ihm den Tip gegeben hatte. Sie hatte nach Herausforderungen für den hoch begabten Jungen gesucht, teilte eine Hochschulsprecherin mit. „Leicht ist Arno Pauly das Universitätsstudium nicht gefallen, aber er nahm es ernst und erarbeitete sich die fehlenden schulischen Grundlagen selbst.“ Dennoch habe er weiterhin auch Zeit für Freunde, Kino, Theater und Tanzschule gehabt.

          Regelstudienzeit nur knapp überschritten

          Der 17jährige, der auf jeden Fall der jüngste Absolvent in Hagen ist, überschritt die Regelstudienzeit bei dem Studium neben der Schule nach eigenen Angaben nur um ein halbes Jahr. Seine Abschlussarbeit habe er über „Die Axiomatik der temporalen Relationen von Multinet“ geschrieben, sagte Pauly. Multinet sei ein Computerprogramm zur Darstellung der Inhalte von Sprache, und mit temporalen Relationen seien Konjunktionen wie „dann“ oder „bis“ gemeint. Zudem habe er mehrere mündliche Prüfungen in Informatik und in zwei Nebenfächern abgelegt.

          Der 17jährige will trotz seines sehr guten Hochschulabschlusses weiter bis zum Abitur zur Schule gehen. Abgesehen von den Fächern Sport und Kunst habe er auch in der Schule gute bis sehr gute Noten, sagte Pauly. Zum Beruf will er die Informatik allerdings nicht unbedingt machen. Bislang hat er nur „sehr vage berufliche Pläne in Richtung Forschung oder akademische Karriere“. Nach Angaben des Wissenschaftsministeriums in Hannover hat an den niedersächsischen Hochschulen noch nie ein 17jähriger ein Studium abgeschlossen. Vor dem Abitur oder dem Abschluß einer Berufsausbildung kann man dort kein Studium beginnen. Auch das Wissenschaftsministerium in Düsseldorf erklärte, vor Arno Pauly habe noch kein 17jähriger in Nordrhein-Westfalen einen Hochschulabschluß erworben. „Wir vermuten, daß er der jüngste bundesdeutsche Hochschulabsolvent sein könnte“, sagte Ministeriumssprecherin Isabelle Lorenz.

          Weitere Themen

          Mysteriöses Elefantensterben hält an Video-Seite öffnen

          In Botswana : Mysteriöses Elefantensterben hält an

          In Botswana sterben Hunderte Elefanten. Tierschutzbehörden können keine einheitliche Todesursache feststellen. Proben wurden nach Kanada und Südafrika geschickt.

          Die Pandemie im Überblick

          Zahlen zum Coronavirus : Die Pandemie im Überblick

          Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden gelockert – aber in welche Länder darf man nun wieder reisen? Und wie entwickeln sich die Infektionszahlen in den Landkreisen? Karten und Diagramme geben einen Überblick.

          Topmeldungen

          Wirtschaftsminister Altmaier : „Ich bin nicht der Oberlehrer der Welt“

          Muss Deutschland einen Bogen um Länder wie China machen, die Freiheitsrechte verletzen? Nein, sagt Wirtschaftsminister Peter Altmaier. Im F.A.Z.-Interview kündigt er für Deutschland weitere Staatsbeteiligungen an – und ein mögliches Ende der Maskenpflicht.
          Aktivistischer Investor: An die Commerzbank schrieb Cerberus nach klassischer Aktivistenmanier Briefe.

          Cerberus Investitionen : Der umtriebige Finanzinvestor

          Cerberus zieht als entschlossener Aktivist nicht nur bei der Commerzbank die Fäden. Die Amerikaner stehen darüber hinaus für eine Reihe sehr unterschiedlicher Transaktionen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.