https://www.faz.net/-gum-9tkg0

Landkreis Verden : Leichtes Erdbeben in Niedersachsen

  • Aktualisiert am

Bei dem leichten Erdbeben im Landkreis Verden hat es offenbar keine Verletzten gegeben – weder bei den Menschen noch bei den Tieren. Bild: dpa

Im Landkreis Verden in Niedersachsen ist ein Erdbeben der Stärke 3,0 gemessen worden. Bei Polizei und Feuerwehr gingen zahlreiche Notrufe ein. Verletzte wurden bislang jedoch nicht gemeldet.

          1 Min.

          Der Landkreis Verden in Niedersachsen ist von einem leichten Erdbeben erschüttert worden. Derzeit gehe man von einer Stärke von etwa 3,0 aus, teilte das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie in Hannover (LBEG) mit. Genauere Angaben wurden für Donnerstag angekündigt.

          Die Erde habe um 18.28 Uhr gebebt, teilte das LBEG mit. Laut Polizei gingen am Abend zahlreiche Anrufe von Anwohnern bei der Polizei und der Rettungsleitstelle ein. Den Angaben zufolge meldete sich der erste Anrufer um 18.32 Uhr bei der Polizei Verden und teilte mit, dass er ein Beben gespürt habe.

          Nach Polizeiangaben entdeckte bislang ein Anrufer Schäden an seinem Haus. Verletzte wurden demnach nicht gemeldet.

          Weitere Themen

          Mindestens ein Toter Video-Seite öffnen

          Beben auf den Philippinen : Mindestens ein Toter

          Bei einem schweren Erdbeben auf den Philippinen ist mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Das Beben auf der südlichen Insel Mindanao hatte die Stärke 6,8. Dutzende Menschen wurden verletzt, zahlreiche Häuser wurden beschädigt.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.