https://www.faz.net/-gum-8nhz0

Happy Birthday, Mr. President : Legendäres Monroe-Kleid für 4,8 Millionen Dollar versteigert

  • Aktualisiert am

Marilyn Monroe am 19. Mai 1962 in ihrem legendären Kleid auf dem Geburtstagsempfang John F. Kennedys in New York City neben seinem Schwager Steve Smith. Bild: AP

Bei ihrem Auftritt auf John F. Kennedys 45. Geburtstag lag es so eng an, dass die letzten Nähte erst am Körper geschlossen wurden. Nun wurde Marilyn Monroes legendäres Kleid zu einem Rekordpreis versteigert.

          Eines der berühmtesten Stücke aus dem Garderobenschrank von Marilyn Monroe ist in Los Angeles für 4,8 Millionen Dollar (rund 4,5 Millionen Euro) versteigert worden. Das hautenge Kleid, in dem die Schauspielerin im Mai 1962 zum 45. Geburtstag des damaligen Präsidenten John F. Kennedy ihr „Happy Birthday, Mr. President“-Ständchen sang, brachte bei der Auktion am Donnerstagabend doppelt so viel wie erwartet ein.

          Neuer Besitzer ist das amerikanische Kuriositäten-Museum „Ripley’s Believe It or Not!“, wie Julien’s Auctions mitteilte. Das Kleid war zuletzt 1999 für 1,26 Millionen Dollar versteigert worden.

          Monroes legendärer Auftritt im New Yorker Madison Square Garden vor rund 15.000 Gästen erregte damals großes Aufsehen. Das mit Perlen besetzte hautfarbene Seidenkleid von dem Modedesigner Jean Louis war so eng, dass die letzten Nähte erst am Körper der Hollywood-Legende geschlossen wurden. Es war einer der letzten öffentlichen Auftritte vor Monroes Tod am 5. August 1962 im Alter von 36 Jahren.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Zweifelhaftes Manöver: CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer

          Streit zwischen AKK und Maaßen : Selbstdemontage einer Volkspartei

          Der Streit zwischen Annegret Kramp-Karrenbauer und Hans-Georg Maaßen ist zwei Wochen vor den Wahlen in Ostdeutschland das Dümmste, was der CDU passieren kann.

          August 1989 : Als die Grenze fiel

          Die Welt hat lange stillgestanden an der ungarisch-österreichischen Grenze. Bis zum 19. August 1989. Dann, vor 30 Jahren, platzte zwischen Fertörákos und Mörbisch eine Nahtstelle des Eisernen Vorhangs – mit weitreichenden Folgen für die Region und ganz Europa.
          Wer klug umschuldet, hat womöglich schneller als der Nachbar wieder Geld für den neuen Anstrich.

          Die Vermögensfrage : Umschulden macht Spaß

          Die Zinsen sind so niedrig wie nie zuvor. Davon können mehr Leute profitieren als gedacht. Wer einen alten Baukredit hat, spart besonders viel.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.