https://www.faz.net/-gum-8r2fp

Leiche im Auto entdeckt : „Lambada“-Sängerin Braz Vieira tot aufgefunden

  • Aktualisiert am

Loalwa Braz Vieira bei einem Auftritt während der Löwen-Verleihung von RTL im Jahr 1989. Bild: Picture-Alliance

Mit „La Lambada“ landete die Brasilianerin Loalwa Braz Vieira als Sängerin der Gruppe Kaoma einen Welthit. Jetzt wurde ihre Leiche in einem ausgebrannten Auto entdeckt.

          1 Min.

          Die für ihren „Lambada“-Hit berühmte brasilianische Sängerin Loalwa Braz Vieira ist tot. Die 63-Jährige wurde tot in Saquerema nahe Rio de Janeiro aufgefunden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Medienberichten zufolge wurde die verkohlte Leiche der Sängerin in der Nacht zum Donnerstag (Ortszeit) in ihrem ausgebrannten Auto unweit ihres Hauses entdeckt.

          Wie das Portal „G1“ unter Berufung auf Polizeiangaben berichtete, hielten sich in der fraglichen Nacht auch zwei bewaffnete Männer in der Nähe des Hauses der Sängerin auf. Noch sei es aber zu früh, um eine Verbindung zwischen ihnen und dem Tod von Braz Vieira herzustellen, hieß es weiter.

          Welthit im Jahr 1989

          Die örtliche Feuerwehr war demnach in der Nacht zunächst zu einem Brand im Haus der Brasilianerin gerufen worden. Nur wenig später ging dann ein Anruf ein, in dem es um ein brennendes Auto in der Nähe ging. Dort wurde dann die Leiche entdeckt. Noch im Laufe des Donnerstags sollte die Leiche obduziert werden.

          Braz Vieira war die Sängerin des Songs „La Lambada“, mit dem die Gruppe Kaoma 1989 einen Welthit landete. Mit dem Lied wuchs auch das Interesse an dem gleichnamigen Tanz, der andere Stile wie Carimbó, Merengue und Salsa vereint. Im Portal YouTube wurde der Song bislang mehrere Millionen Mal angeklickt.

          Weitere Themen

          Soldaten schießen auf Demonstranten Video-Seite öffnen

          Putsch im Sudan : Soldaten schießen auf Demonstranten

          Im Sudan hat das Militär die Macht übernommen und den seit 2019 regierenden Souveränen Rat aufgelöst. Bei Protesten gegen den Staatsstreich schießen Soldaten auf Zivilisten. Es gibt Tote und Verletzte.

          Topmeldungen

          Türkischer Präsident Erdogan

          Türkischer Präsident Erdogan : Der Wert der Zurückhaltung

          Der türkische Präsident Erdogan nimmt Abstand von der Ausweisung westlicher Diplomaten. Eine von ihnen verfasste Erklärung wertet er als Einlenken.
          Mark Zuckerberg spricht bei einer Anhörung.

          Facebook : Zuckerberg wittert Verschwörung

          Der Facebook-Chef verteidigt sein Unternehmen. Whistleblowerin Frances Haugen wirft Facebook vor dem britischen Parlament einen „Tanz mit Daten“ vor. Derweil leidet der Konzern unter neuen Datenregeln von Apple.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.