https://www.faz.net/-gum-99n79

Neuer Belag : Warum L.A. plötzlich seine Straßen weiß anmalt

  • -Aktualisiert am

Anstrich: Arbeiter bringen den hellen Belag auf eine Straße auf. Bild: Twitter/BSSLosAngeles

In Los Angeles ist es wärmer als irgendwo sonst in Kalifornien. Nun testet die Stadt, wie man die Temperaturen senken kann.

          3 Min.

          Die Teststrecke ist schon aus der Ferne zu erkennen. Kurz hinter der Kreuzung der Beland Avenue ändert der Asphalt der West 77th Street abrupt die Farbe. Der schwarze Belag strahlt plötzlich hell. Unter der kalifornischen Sonne sieht die Oberfläche nicht nur freundlicher aus, sondern ist auch kühler. Und schon ein kurzes Handauflegen zeigt, dass sich der helle Straßenbelag weniger erhitzt als der fast schwarze Asphalt ein paar Meter weiter.

          Der etwa 100 Meter lange Straßenabschnitt im Stadtteil Westchester gehört zu den 15 Teststrecken, auf denen Los Angeles zum Schutz der Umwelt mit sogenannten Cool Pavements experimentiert. Wie Dächer mit dunklen Bitumenschindeln absorbiert auch schwarzer Asphalt bis zu 95 Prozent des Sonnenlichts. Das führt unter anderem dazu, dass sich urbane Zentren stärker erhitzen als ländliche Regionen. „Dunkle Oberflächen nehmen fast die gesamte Sonnenenergie auf und erhitzen die Straßen. Die wiederum erwärmen die Luft und verstärken so den Wärme-Insel-Effekt“, sagt Haley Gilbert, ein Mitglied der Forschungsgruppe Heat Island Group an der Universität von Kalifornien in Berkeley.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Seit September 2017 gilt das WLTP, ein weltweit harmonisiertes Prüfprogramm. Hier eine Abgasprüfung beim TÜV Rheinland.

          Das Grenzwert-Drama : 95 Gramm

          Von 2020 an dürfen Neufahrzeuge in Europa im Schnitt nur noch vier Liter Benzin oder dreieinhalb Liter Diesel verbrauchen. Wie es zu einem Grenzwert kam, der die Grenzen der Physik sprengt.