https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/zwei-tote-am-tegernsee-mann-nimmt-frau-als-geisel-und-toetet-sie-17046581.html

Zwei Tote am Tegernsee : Mann nimmt seine Frau als Geisel und tötet sie

  • Aktualisiert am

Der Tatort am Tegernsee: Dort hat ein Mann seine Frau getötet. Bild: dpa

Die Polizei will eine Frau retten, die sich in der Gewalt ihres Mannes befindet. Doch die Situation eskaliert – und am Ende sind beide tot. Ermittler wollen im Laufe des Mittwochs Details zu dem Fall bekanntgeben.

          1 Min.

          Nach der Geiselnahme mit zwei Toten am Tegernsee in Oberbayern sind die Hintergründe der Tat noch völlig unklar. Ermittler wollen im Laufe des Mittwochs Details zu dem Fall bekanntgeben. In der Nacht waren sie damit beschäftigt, zahlreiche Spuren am Tatort zu sichern.

          Am Dienstagabend hatte ein 46 Jahre alter Mann im Ferienort Tegernsee seine 25 Jahre alte Frau als Geisel genommen, verletzt und bedroht. Im Laufe des Polizeieinsatzes gingen Streifenbeamte in die Wohnung, um das Leben der Frau zu retten, wie ein Sprecher der Ermittler sagte. Dabei war der Italiener mit einem Messer auf die Polizisten losgegangen – diese erschossen ihn.

          Ein Spezialeinsatzkommando war auf dem Weg an den Tegernsee, die Streifenbeamten betraten aber vorher die Wohnung – weil es die Situation erfordert hatte, wie der Sprecher am Mittwochmorgen sagte.

          Das Leben der Frau konnten die Polizisten nicht mehr retten. Nach Angaben des Sprechers hatte ihr Lebenspartner sie zuvor getötet, wahrscheinlich mit dem Messer, wie ein Sprecher sagte.

          Die Kriminalpolizei übernahm am Abend die Ermittlungen an dem Tatort im Landkreis Miesbach. Das Landeskriminalamt untersuchte den Schusswaffengebrauch der Beamten.

          Topmeldungen

          Die Zerstörung vor Augen: Autowracks auf einem Parkplatz im Kiewer Vorort Irpin

          Ukrainische Verluste : „Der Krieg nimmt uns die Besten“

          Immer mehr Angehörige der städtischen Eliten der Ukraine lassen im Krieg ihr Leben. Auch Kämpfer der Territorialverteidigung werden nun an die verlustreiche Front im Donbass geschickt. Doch Russland nachgeben will fast niemand.
          Aus der Broschüre „La Présence des femmes“

          Documenta und Antisemitismus : Keine Juden „als solche“

          Die Documenta veröffentlicht die lang versprochenen Erläuterungen zu den algerischen Zeichnungen böser Juden. Das Ergebnis: Nirgendwo Antisemitismus zu erkennen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.