https://www.faz.net/-gum-98gct

Diebe auf der Flucht : Zwei Männer überfallen Geldtransporter in Köln

  • Aktualisiert am

Die Polizei fand das Fluchtauto ausgebrannt an einem Waldrand. Bild: dpa

Zwei Männer bedrohen einen Geldboten mit einer Waffe und rauben ihn aus. Sie fliehen in einem schwarzen Wagen, den die Polizei kurz darauf ausgebrannt vorfindet.

          1 Min.

          Mehrere Männer haben auf dem Parkplatz eines Möbelgeschäfts in Köln einen Geldtransporter überfallen. Ein 60 Jahre alter Geldbote wurde am Samstag von einem der Täter mit einer Waffe bedroht und ausgeraubt, als er gerade aus dem Transporter gestiegen war, wie die Polizei mitteilte. Der zweite Täter wartete mit laufendem Motor in einem Auto. Das Duo entkam mit der Beute.

          Wenig später entdeckten Zeugen das brennende Fluchtauto auf einem Feld in der Nähe. An dem Wagen waren gestohlene Kennzeichen angebracht. Laut Zeugenangaben flohen die beiden Männer zu Fuß weiter. Die Polizei fahndete erfolglos mit einem Hubschrauber nach den Tätern. Wie hoch die Summe der Beute ist, wird noch ermittelt. „Es ist noch unklar, ob Geld in das Möbelgeschäft gebracht oder die Einnahmen von Vortag abgeholt wurden“, sagte ein Polizeisprecher.

          Weitere Themen

          Lady Gaga fällt mit Fan von der Bühne

          In Las Vegas : Lady Gaga fällt mit Fan von der Bühne

          Für viele Fans ist es der größte Traum, einmal mit dem Star auf der Bühne zu stehen. Für einen Besucher des Konzerts von Lady Gaga ging dieser Wunsch in Erfüllung – allerdings endet die Begegnung mit einem Schock.

          Hemmungslos mitschmettern

          FAZ Plus Artikel: „Rudelsingen“ : Hemmungslos mitschmettern

          David Rauterberg bringt beim „Rudelsingen“ Tausende dazu, ohne Hemmungen loszuschmettern. Die Idee für die Mitmachkonzerte hat er bei einer Kölner Musikerin abgeschaut - und damit offenbar einen gesellschaftlichen Nerv getroffen.

          Topmeldungen

          Der Vereinbarung des amerikanischen Vizepräsidenten Mike Pence und des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan umfasst 13 Punkte.

          Waffenruhe in Nordsyrien : Bekommt die Türkei, was sie wollte?

          Die Übereinkunft zwischen Erdogan und Pence hat die Türkei ihren Zielen in Nordsyrien nähergebracht. Dass die Kurden das Abkommen mittragen, ist jedoch zweifelhaft.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.