https://www.faz.net/-gum-a0fl3

Nachdem 2013 der vergoldete „Leibniz-Keks“ der Firma Bahlsen geklaut wurde, ging dieser Brief ein. Die Täter wurden trotz Sprachanalyse nie ermittelt. Bild: dpa

Sprachprofiler im Gespräch : „Sprache ist fast wie ein Fingerabdruck“

Leo Martin und Patrick Rottler analysieren Schriftstücke in Kriminalfällen. Ein Gespräch mit den Sprachprofilern über unverkennbare Muster, anonyme Briefe – und falsche Testamente.

          4 Min.

          Herr Martin, Herr Rottler, Sie arbeiten als Sprachprofiler in Kriminalfällen, versuchen also, Erpresser, Drohbriefschreiber und Stalker anhand ihrer Sprachmuster zu identifizieren. Wie lange beschäftigen Sie sich da mit einem einzigen Text?

          Leonie Feuerbach

          Redakteurin im Frankfurter Allgemeine Magazin.

          Rottler: Jeden Text lesen wir bis zu 50 Mal, immer aus einem anderen Blickwinkel: von der einfachen Wortwahl über Rechtschreibung, Grammatik, Zeichensetzung bis tief hinein in sprachpsychologische Merkmale.

          Wie lange dauert das?

          Rottler: Bei einem einfachen Fall mit einer Seite anonymem Text und Vergleichstexten von drei, vier Verdächtigen brauchen wir 30 bis 40 Stunden, um den Fall zu lösen und ein Gutachten zu schreiben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Afroamerikaner Jaques DeGraff lässt sich im Februar in New York gegen das Corona-Virus impfen.

          Impfung gegen Corona : Die alte Angst der Afroamerikaner

          In den Vereinigten Staaten lassen sich deutlich weniger Afroamerikaner impfen als Weiße. Das liegt auch an Erfahrungen, die Schwarze mit Gesundheitsbehörden gemacht haben. Viele kennen noch das Verbrechen von „Tuskegee“.
          Marieke Lucas Rijneveld, 1991 in Nieuwendijk geboren

          Streit um Gorman-Übersetzung : Alles bewohnbar

          Darf eine weiße Person Amanda Gormans Gedichtband ins Niederländische übertragen? Nach scharfer Kritik gab Marieke Lucas Rijneveld den Auftrag zurück – und antwortet mit einem Gedicht.
          Auf diesem vom Präsidentenamt von El Salvador veröffentlichten Bild überwacht ein Polizist zahlreiche tätowierte Gefängnisinsassen. Im Kampf gegen die Bandengewalt hatte El Salvadors Präsident eine Isolierung aller Häftlinge angeordnet.

          Bukele in El Salvador : Wie ein Präsident die Mordrate halbierte

          El Salvadors Präsident Bukele trägt Baseballkappen und Lederjacken. Er ist ungewöhnlich beliebt. Kein Wunder: Er hat die Mordrate mehr als halbiert. Wie ist ihm das gelungen?