https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/wenn-psychisch-kranke-zu-taetern-werden-praevention-ist-schwierig-17715290.html

Psychisch kranke Täter : Fatale Folgen der Selbstbestimmung

Messerattacke in Würzburg: Polizisten sichern im Juni 2021 die Innenstadt. Bild: dpa

Schwere Gewalttaten von psychisch kranken Personen sind selten – doch die Prävention ist schwierig. Forensische Psychiater fordern eine verbesserte Risikoeinschätzung in der Psychiatrie. Ein geballtes Risiko haben laut Experten Migranten.

          10 Min.

          Ein Samstag im November kurz vor Geschäftsschluss in einem Bekleidungs­geschäft in der Münchner Innenstadt. Auf der Rolltreppe stößt ein Mann einem zehnjährigen Kind von hinten ein Messer in den Hals und in die Schultern. Aus dem Nichts, Täter und Opfer kennen sich nicht. Kunden überwältigen den Mann, der Junge kommt schwer verletzt ins Krankenhaus. Der Angreifer, ein 57 Jahre alter Staatenloser, wird in eine psychiatrische Klinik gebracht. Am Morgen desselben Tages hatte ein 27 alter Syrer in einem ICE zwischen Regensburg und Nürnberg vier Männer zum Teil schwer verletzt. Auch dort: Täter und Opfer kannten sich nicht, der Angriff kam unver­mittelt, der Täter wurde als „psychisch auffällig“ in eine Klinik eingewiesen. In einer psychiatrischen Klinik war auch der 32 Jahre alte Somalier schon mal untergebracht, der im Juni drei Frauen in Würzburg erstach.

          Karin Truscheit
          Redakteurin im Ressort „Deutschland und die Welt“.

          Die Fälle aus Bayern reihen sich ein in ähnliche Taten in ganz Deutschland: Im Dezember 2020 nutzte ein 51 Jahre alter „psychisch auffälliger“ Deutscher in der Trierer Innenstadt sein Auto als Waffe, tötete fünf Personen und verletzte Dutzende schwer. Zwei Jahre zuvor, im April 2018, war in Münster ein 48 Jahre alter Deutscher in ein Straßencafé gerast, vier Personen wurden getötet. Auch er galt als „psychisch labil und gestört“.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Eintracht-Triumph : Triumphzug der Europapokal-Helden

          Nach dem Sieg im Europapokal wird die Mannschaft von Eintracht Frankfurt von Zehntausenden auf dem Römerberg gefeiert. Nicht mal ein Regensturm kann die Stimmung dämpfen.
          Der türkische Präsident Tayyip Erdogan am 18. Mai 2022 im türkischen Parlament

          NATO-Norderweiterung : Was Erdogan eigentlich will

          Die Blockadedrohung bei der NATO-Erweiterung zeigt, wie weit sich die Türkei und der Westen entfremdet haben. Hauptadressat der türkischen Forderungen ist Washington.
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Automarkt
          Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen
          50Plus
          Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige