https://www.faz.net/-gum-adzju

Anhörung in Los Angeles : Weinstein plädiert auf nicht schuldig

  • -Aktualisiert am

Harvey Weinstein bei der Anhörung in Los Angeles Bild: AP

In Manhattan ist er bereits wegen Vergewaltigung und Missbrauchs verurteilt, nun steht Harvey Weinstein auch in Los Angeles vor Gericht. Ihm drohen 140 Jahre Haft.

          1 Min.

          Der gefallene Hollywood-Mogul Harvey Weinstein ist sich weiterhin keiner Schuld bewusst. Bei einer ersten Anhörung vor Gericht in Los Angeles erklärte sich der Neunundsechzigjährige am Mittwoch für nicht schuldig. Die Staatsanwaltschaft in Kalifornien wirft Weinstein Vergewaltigung und sexuellen Missbrauch vor. Der Gründer der Filmgesellschaften Miramax und The Weinstein Company (TWC) soll in den Jahren 2004 bis 2013 fünf Nachwuchsschauspielerinnen in Hotels in Los Angeles und dem benachbarten Beverly Hills zu sexuellen Handlungen gezwungen haben.

          Weinstein war am Dienstag per Privatjet von New York nach Los Angeles ausgeliefert worden. Nach einem Schuldspruch wegen Vergewaltigung und Missbrauchs hatte ihn ein Gericht in Manhattan im Frühjahr 2020 zu 23 Jahren Haft verurteilt.

          Die Anwälte des New Yorkers hatten in den vergangenen Monaten wiederholt versucht, die Auslieferung nach Kalifornien zu verhindern. Als Grund nannten sie den schlechten Gesundheitszustand ihres Mandanten, der angeblich unter Spinalkanalstenose, Sehschwäche und weiteren Beschwerden leidet.

          Bei einem Schuldspruch in Los Angeles drohen Weinstein weitere 140 Jahre Haft.

          Weitere Themen

          Der Pétrus in dem Alter schmeckt noch

          Michael Graeter wird 80 : Der Pétrus in dem Alter schmeckt noch

          Der Gesellschaftsreporter Michael Graeter wird 80 Jahre alt. Lange blieb die Frage nach seinem Geburtsdatum ungeklärt – bis unseren Autor über dubiose Umwege ein Foto von Graeters Personalausweis erreicht.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.