https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/warum-menschen-zu-moerdern-werden-diese-merkmale-sind-wichtig-18241190.html

Psyche von Straftätern : Warum Menschen zu Mördern werden

Röntgenaufnahmen in einem kriminaltechnischen Labor (Symbolfoto). Bild: picture alliance / Geisler-Fotopress

Zu tödlicher Gewalt ist nicht jeder fähig. Was treibt einen Menschen dazu? Forensische Psychiater orientieren sich an dunklen Persönlichkeitsmerkmalen.

          6 Min.

          Tony arbeitete als Kellner, seine Kollegen hielten ihn für einen netten Kerl. Unscheinbar sei er – einer, der einfach seinen Job macht. Was sie nicht wussten: Nach Dienstschluss zog Tony um die Häuser, er nahm Drogen, lernte manchmal Typen kennen und lud sie zu sich ein. Eines Nachts saß Tony mit einem jungen Mann im Taxi: „Ich muss ihn haben“, dachte er. Wenig später brachte er ihn in seiner Wohnung um.

          Franziska Pröll
          Redakteurin im Ressort „Gesellschaft & Stil“.

          Solche Gewalttaten stoßen ab, aber irgendwie faszinieren sie auch. „Warum?“ – diese Frage drängt sich auf. Einfach zu beantworten ist sie nicht, klar ist nur: Nicht jeder ist zu einer solchen Tat in der Lage. In diesem Text geht es um Straftäter wie Tony und um die Frau, die sie mit Hilfe psychologischer Konzepte untersucht. Gwen Adshead ist forensische Psychiaterin, arbeitet mit den schlimmsten Gewaltverbrechern Englands und ergründet, warum sie gewaltsam getötet haben. Ihre Erfahrungen hat sie in einem Buch mit dem Titel „Warum Menschen Böses tun“ verarbeitet, das am 16. August im Dumont-Verlag erscheint.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+