https://www.faz.net/-gum-9e6hx

Rechtsextreme Täter vermutet : Vermummte stürmen Nachtclub

  • Aktualisiert am

Die Beamten konnte ein Fluchtauto stellen. (Symbolbild) Bild: dpa

Rund zehn Täter schlagen in der Nacht zum Samstag die Scheiben eines Clubs in Salzwedel ein und attackieren einen Jugendlichen. Ein Angreifer wird gefasst, er ist als Anhänger der rechten Szene bekannt.

          1 Min.

          Vermummte Angreifer haben in Salzwedel in der Altmark einen Nachtclub mit Baseballschlägern und Axtstielen gestürmt. Bei den rund zehn Tätern handele es sich vermutlich um Rechtsextreme, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Ein 17-Jähriger wurde geschlagen, erlitt mehrere Prellungen und musste im Krankenhaus behandelt werden. Nach bisherigen Erkenntnissen stürmten die Vermummten in der Nacht zum Samstag das Lokal und schlugen mit den Baseballschlägern und Axtstielen die Fensterscheiben ein. Dabei wurde auch der 17-Jährige vor dem Lokal attackiert.

          Das Lokal könnte überfallen worden sein, weil es auch als Treffpunkt der linken Szene bekannt ist, schrieb die Polizei zu einem möglichen Motiv. Da beide Szenen in der Stadt klein seien, könnten auch persönliche Streitigkeiten hinter der Attacke stecken, sagte ein Polizeisprecher am Nachmittag.

          Zeugen ordneten die Angreifer den Angaben zufolge der rechtsextremen Szene vor Ort zu. Die Täter flüchteten aus dem Lokal. Die alarmierte Polizei konnte ein Fluchtauto stellen und einen 19 Jahre alten Verdächtigen aus Salzwedel festnehmen. Er sei der Polizei als Anhänger der rechten Szene bekannt, sagte ein Behördensprecher am Nachmittag. Es werde wegen schweren Landfriedensbruchs ermittelt. Wer den Vorfall beobachtet habe, solle sich bei der Polizei melden.

          Weitere Themen

          Brigitte Macron begibt sich in Quarantäne

          Corona-Liveblog : Brigitte Macron begibt sich in Quarantäne

          Ausgangssperre für Berchtesgadener Land +++ Südafrika: Deutschland auf Liste der Hochrisikoländer +++ Erste Krankenhäuser in England stoßen an Kapazitätsgrenze +++ Corona-Warn-App startet länderübergreifende Risikoermittlung +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

          Topmeldungen

          Das Ministerium will per Verordnung Reisen beschränken können.

          Dauerhaft Sonderrechte : Mehr Macht für Spahns Ministerium?

          Das Bundesgesundheitsministerium will sich mehr Einfluss sichern, auch über Corona hinaus. In fast allen Parteien herrscht deswegen Skepsis, vielfach wird Spahn sogar offen kritisiert. Bayerns Ministerpräsident gibt ihm Rückendeckung.

          Impfen gegen Corona : „Das wird noch einige Jahre dauern, fürchte ich“

          Bis zu 1,4 Milliarden Impfdosen will Biontec bis Ende 2021 herstellen. Aber wie lange dauert es, bis die Menschheit geimpft ist? Aufsichtsratschef Helmut Jeggle spricht im Interview über den Corona-Impfstoff seiner Firma und den Hype, den dieser an der Börse ausgelöst hat.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.