https://www.faz.net/-gum-a3n36

Vermögen beschlagnahmt : Clans sind zwei Millionen Euro ärmer

Clan-Kriminalität ist ein Ermittlungsschwerpunkt der nordrhein-westfälischen Sicherheitsbehörden. Bild: dpa

Bargeld, Finanzwerte und Grundstücke beschlagnahmt: Nordrhein-westfälische Sicherheitsbehörden haben im vergangenen Jahr Vermögenswerte in Höhe von rund zwei Millionen Euro im Zusammenhang mit Clan-Kriminalität sichergestellt.

          1 Min.

          Im Kampf gegen die Clan-Kriminalität haben die nordrhein-westfälischen Ermittlungsbehörden im vergangenen Jahr Vermögenswerte in Höhe von rund zwei Millionen Euro beschlagnahmt. Wie das Innenministerium in einem Bericht an den Landtag in Düsseldorf darlegte, setzt sich die Summe aus „beweglichen Sachen“ im Wert von 827.000 Euro, 954.000 Euro Bargeld sowie Finanzvermögen in Höhe von 210.000 Euro auf Bankkonten zusammen. Zudem wurden zwei Grundstücke mit Pfändungen in Höhe von 40.000 Euro belegt.

          Reiner Burger

          Politischer Korrespondent in Nordrhein-Westfalen.

          Unter den „beweglichen Sachen“ befanden sich auch sechs Autos. „Herausragend war hier die Beschlagnahme eines Audi R8 im Wert von über 200.000 Euro“, heißt es in dem Bericht. Im Zuge von Ermittlungsverfahren gegen Mitglieder von türkisch-arabischstämmigen Großfamilien wurde zudem in 87 Fällen Strafanzeige wegen Verstößen gegen das Waffengesetz erstattet. Bei den Waffen handelt es sich nach dem Bericht des Ministeriums überwiegend um verbotene Messer, Schlagstöcke und Schlagringe sowie Schreckschusspistolen.

          Der Kampf gegen die Clan-Kriminalität ist ein Ermittlungsschwerpunkt der nordrhein-westfälischen Sicherheitsbehörden. Aus dem vor einem Monat vom Landeskriminalamt (LKA) vorgelegten Lagebericht Clan-Kriminalität geht hervor, dass die Behörden im vergangenen Jahr etwas mehr als 6100 schwere Straftaten mit Clan-Bezug verfolgten. Von den 73 vom LKA erfassten Ermittlungsverfahren zur Organisierten Kriminalität waren laut Lagebild 15 von türkisch-arabischstämmigen Clan-Familien dominiert.

          Weitere Themen

          Prozess gegen iranische Schleuserbande

          Landgericht Düsseldorf : Prozess gegen iranische Schleuserbande

          Der Kopf einer iranischen Schleuserbande steht zurzeit vor dem Düsseldorfer Landgericht. Sie sollen maßgeschneiderte Pakete verkauft haben – von der Visa-Beschaffung über Flughafen-Transfer bis zur Beratung für das Asylverfahren.

          Topmeldungen

          Angela Merkel mit Markus Söder und Michael Müller (im Vordergrund)

          Neue Corona-Beschlüsse : Der zweite Lockdown, der keiner ist

          Dieses Mal folgen die Länder dem harten Kurs der Kanzlerin. Auch wer das ablehnt, kann nicht wollen, was ohne Beschränkungen droht: ein Kontrollverlust, der über das Gesundheitswesen hinausgeht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.