https://www.faz.net/-gum-ah0pf

Pflegevater erhielt Email : Vermisste Elfjährige in Bayern offenbar bei leiblichen Eltern

  • Aktualisiert am

In Klosterzimmern bei Deiningen (Bayern) lebte die Glaubensgemeinschaft der «Zwölf Stämme». Die Polizei hat 2013 fast 30 Kinder aus der umstrittenen Glaubensgemeinschaft «Zwölf Stämme» in dem Ort geholt. Bild: dpa

Das vermisste Mädchen in Bayern soll wieder aufgetaucht sein. Ein Polizeisprecher bestätigte, dass sie laut einer E-Mail bei ihren leiblichen Eltern sei, die angeblich Mitglieder der Sekte „Zwölf Stämme“ sind.

          1 Min.

          Eine in Bayern vermisste Elfjährige aus dem Landkreis Dillingen soll bei ihren leiblichen Eltern sein. Der Pflegevater des Kinds habe von der Sekte „Zwölf Stämme“ eine E-Mail erhalten, wonach das Kind bei den Eltern sei, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Schwaben-Nord am Montag in Augsburg. Es werde nun die Authentizität der E-Mail geprüft, weitere Suchmaßnahmen seien aber vorerst nicht geplant.

          Das Kind war am Samstag nicht von einer nachmittäglichen Joggingrunde zum Haus der Pflegeeltern in Holzheim-Eppisburg zurückgekehrt. Von Beginn an schlossen die Eltern eine Beteiligung der leiblichen Eltern an dem Verschwinden nicht aus, dennoch suchten auch zahlreiche Ermittler nach dem Kind. Daran waren auch Suchhunde und Polizeihubschrauber beteiligt.

          Die „Zwölf Stämme“ sind eine sektenähnliche urchristliche Gemeinschaft. Zur Gruppe gehörende Kinder unterrichten sie selbst, in Bayern durften sie dies bis 2013 mit Erlaubnis des Schulministeriums. Nach Vorwürfen der Misshandlung der Kinder etwa durch Prügelstrafen wurden 2013 in einer großangelegten Polizeiaktion 40 Kinder und Jugendliche vom Gelände der „Zwölf Stämme“ geholt und in die Obhut des Jugendamts übergeben, darunter auch das nun vermisste Mädchen. Ihren Sitz in Bayern gaben die „Zwölf Stämme“ inzwischen auf, sie sind nun in Tschechien beheimatet.

          Weitere Themen

          Steinmeier ruft zu Kontaktbeschränkungen auf

          Corona-Liveblog : Steinmeier ruft zu Kontaktbeschränkungen auf

          +++ Omikron-Verdachtsfall in Österreich +++ Israel schließt wegen Omikron Grenzen für Ausländer +++ Zehntausende demonstrieren in Österreich +++ Zwei Omikron-Fälle in München bestätigt +++ Entwicklungen zur Pandemie im Corona-Liveblog.

          Topmeldungen

          Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier spricht bei der Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes im November 2021.

          Corona-Liveblog : Steinmeier ruft zu Kontaktbeschränkungen auf

          +++ Omikron-Verdachtsfall in Österreich +++ Israel schließt wegen Omikron Grenzen für Ausländer +++ Zehntausende demonstrieren in Österreich +++ Zwei Omikron-Fälle in München bestätigt +++ Entwicklungen zur Pandemie im Corona-Liveblog.
          Cem Özdemir auf dem Online-Parteitag der Grünen im Mai 2021

          Cem Özdemir und die Partei : Grüne Kämpfe, grüne Ziele

          Bei den Grünen ist der Aufstand der Parteilinken gegen den Ultrarealo Cem Özdemir verpufft. Glück gehabt. Denn wenn die Partei in der Ampel fürs Klima kämpfen will, muss sie geschlossen sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.