https://www.faz.net/-gum-u7gq

Vereinigte Staaten : Busta Rhymes festgenommen

  • Aktualisiert am

Rapper Busta Rhymes Bild: AP

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Rapper Busta Rhymes auf der Polizeiwache vorstellen mußte. Der 34 Jahre alte Sänger soll diesmal seinen Chauffeur bei einem Streit mehrfach getreten und ins Gesicht geschlagen haben.

          1 Min.

          Busta Rhymes ist wegen des Vorwurfs der Körperverletzung festgenommen worden. Der 34 Jahre alte Rapstar soll seinen ehemaligen Chauffeur Eddie Hatchett am 26. Dezember bei einem Streit um ausstehende Gehaltszahlungen in seinem Büro am West Broadway angegriffen, ihn mehrfach getreten und ins Gesicht geschlagen haben. Der Mann musste im Krankenhaus behandelt werden. Busta Rhymes (bürgerlich Trevor Smith) stellte sich am Mittwochabend in Manhattan der Polizei, nachdem ihn der 39 Jahre alte Hatchett angezeigt hatte. Der Rapper sollte am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt werden.

          Busta Rhymes ist allein im vergangenen Jahr schon mehrfach mit der Polizei in Kontakt und mit dem Gesetz in Konflikt geraten. So wurde er nach einem Auftritt beim Musikfestival "AmsterJam" auf Randalls Island am 12. August ebenfalls der Körperverletzung beschuldigt - er hatte den Fan Roberto Lebron geschlagen, der eines seiner Begleitautos bespuckt hatte. Im November wurde er dabei ertappt, wie er am Steuer eines Autos telefonierte - und dabei an einer Polizeiwache in Manhattan vorbeifuhr. Im Dezember fand man eine Machete in seinem Auto.

          Ungeklärter Tod des Bodyguards

          Und schließlich sollte er als möglicher Zeuge zum Tod seines Bodyguards befragt werden. Der 29 Jahre alte Israel "Izzy" Ramirez war in der Nacht auf den 5. Februar 2006 vor einem Studio in Brooklyn erschossen worden, in dem Busta Rhymes ein Musikvideo zur Single "Touch It" drehte - unter anderen mit Mary J. Blige, Missy Elliott und Sean Paul. Nach Angaben der "New York Post" existiert ein Tonband, auf dem vor den Schüssen zu hören ist, wie Busta Rhymes einen Streit unter Mitwirkenden zu beenden versucht. Ramirez' Familie beklagt sich seither darüber, dass Rhymes, der die College-Kosten von Ramirez' Kindern übernimmt, nicht zur Aufklärung des Falls beiträgt.

          Busta Rhymes, der in Brooklyn geboren wurde und auf Long Island lebt, ist einer der wichtigsten noch lebenden Rapmusiker. Zu seinen Hits gehören "Put Your Hands Where My Eyes Could See" und "Dangerous". Vor allem in der Zusammenarbeit mit anderen Sängern wie Sean Paul ("Make It Clap") oder Mariah Carey ("I Know What You Want") war er in den Vereinigten Staaten und in Europa erfolgreich. In Deutschland erreichte er Nummer-eins-Hits ebenfalls über "collaborations": im Jahr 2003 mit Lumidee ("Never Leave You") und im Jahr 2005 mit den Pussycat Dolls ("Don't Cha"). Auch mit den im vergangenen Jahr veröffentlichten Singles "Touch It" und "I Love My Chick" (mit Will.i.am von den Black Eyed Peas) war er hierzulande erfolgreich.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Angst um Kakaoernte : Schokolade wird teurer

          Sorgen um eine schlechte Ernte treiben den Kakaopreis an den Märkten. Zudem soll ein Preisaufschlag armen Kakao-Bauern helfen. Verbraucher müssen daher wohl mehr für die tägliche Tafel zahlen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.