https://www.faz.net/-gum-qatp

Urteil : Lebenslange Haftstrafe für lettischen Serienmörder

  • Aktualisiert am

Er hatte sich als Gasman verkleidet und seine Opfer erdrosselt: 38 Morde warf man einem 29jährigen Letten vor, jetzt wurde der Serienmörder von einem Gericht in Riga in 13 Fällen für schuldig befunden und zu lebenslanger Haft verurteilt.

          1 Min.

          In Lettland ist ein Serienmörder zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Der 29jährige hat nach Überzeugung des Bezirksgerichts in Riga im Winter 2002/2003 mindestens 13 Menschen erdrosselt oder erwürgt. Er sei voll schuldfähig, stellten die Richter am Donnerstag zum Abschluß der mehrtägigen Urteilsverkündung fest.

          Die Staatsanwaltschaft hatte ihm Mord in 38 Fällen vorgeworfen. Der Verurteilte hatte sich als Gasmann verkleidet Zugang zu Wohnungen von älteren, allein stehenden Menschen verschafft, sie ausgeraubt und erdrosselt oder erwürgt.

          Taten teilweise zugegeben

          Er gab die Taten teilweise zu, behauptete aber, die Opfer seien noch am Leben gewesen, als er die Wohnungen verließ. Die Verteidigung hatte deshalb auf mildernde Umstände und 20 Jahre Gefängnis plädiert.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Christian Sewing und Martin Zielke (rechts)

          Nach Zielkes Rückzug : Sewing, übernehmen Sie!

          Es darf bezweifelt werden, dass die Commerzbank den Weg aus ihrer schwersten Krise alleine findet. Und so dürfte es mit Blick auf den Chef der Deutschen Bank bald heißen: Herr Sewing, übernehmen Sie.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.