https://www.faz.net/-gum-90h7s

Unter Drogen gesetzt : Model in Italien entführt, um sie im Darknet zu versteigern

  • Aktualisiert am

Dieses Standbild einer Videoaufnahme der italienischen Polizei zeigt die Wohnung, in der die Zwanzigjährige brutal festgehalten wurde. Bild: dpa

Unter dem Vorwand eines Fotoshootings entführen zwei Männer ein britisches Model und halten sie auf brutale Weise eine Woche lang gefangen. Sie wollten die junge Frau online zum Verkauf anbieten.

          1 Min.

          Kriminelle haben ein britisches Model in Italien entführt, um es im Internet zu versteigern. Die 20-Jährige sei unter Drogen gesetzt und auf brutale Weise eine Woche lang festgehalten worden, um sie dann im sogenannten Deep Web für das beste Angebot zu verkaufen, teilte die Polizei am Samstag in Mailand mit. Ein 30-Jähriger Pole, der in Großbritannien lebt, sei festgenommen worden. Ihm wird Kidnapping vorgeworfen.

          Die Britin sei am 10. Juli nach Mailand gekommen und unter dem Vorwand eines Fotoshootings zu einem Haus geführt worden, so die Polizei. Dort sei sie von zwei Männern angegriffen und überwältigt worden. Die Männer hätten die Frau in einen Koffer gesteckt und im Kofferraum vier Stunden in die Nähe von Turin gefahren. In einem Haus sei sie dann in einer Bettschublade gefangen gehalten worden. Am 17. Juli wurde die Frau demnach befreit.

          Offenbar sollte die Frau online „versteigert“ werden, um mit ihr Aufnahmen für Porno-Webseiten zu machen. Zugleich sei versucht worden, vom Agenten des Models 300.000 Dollar (etwa 255.000 Euro) zu erpressen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Für manche der Hexer: Tesla-Chef Elon Musk

          Tesla-Aktie : Die Billionen-Dollar-Wette

          Tesla begeistert die Anleger. Eine Aktie kostet jetzt mehr als 1000 Dollar, das Unternehmen wird mit mehr als einer Billion Dollar bewertet. Kann Tesla halten, was es verspricht?
          Der umstrittene Demokrat: Joseph Manchin im Oktober 2021 in Washington, DC.

          Senator Joseph Manchin : Der letzte Demokrat

          Ein korrupter Verräter? Joseph Manchin stößt auf viel Kritik innerhalb seiner eigenen Partei. Die Republikaner versuchen indes, den Politiker zu einem Seitenwechsel zu motivieren.
          Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreicht Bundeskanzlerin Angela Merkel die Entlassungsurkunde am Dienstag im Schloss Bellevue

          Entlassungsurkunde für Merkel : Am Ende einer Kanzlerschaft

          Der Bundespräsident würdigt die Amtszeit von Angela Merkel als „beispielgebend“. So verabschiedet er die Kanzlerin – und bittet sie, noch ein bisschen weiterzumachen.
          Yvonne Magwas nach ihre Wahl zur Bundestagsvizepräsidentin in der konstituierenden Sitzung des Bundestags am 26. Oktober 2021

          Yvonne Magwas : Jung, erfahren, aus dem Osten

          Die Union vollzieht mit ihrer neuen Bundestagsvizepräsidentin Magwas einen echten Generationswechsel. Wer ist die Frau, die sich in der Fraktion durchgesetzt hat?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.