https://www.faz.net/-gum-9ec76

Syrer festgenommen : Frauenleiche in Hamm gefunden

  • Aktualisiert am

Zeugen aus dem Umfeld des Tatverdächtigen machten die Polizei auf die Frauenleiche aufmerksam. Bild: dpa

Nach Hinweisen von Zeugen findet die Polizei eine Frauenleiche In Hamm-Heessen. Nach Medien-Informationen könnte es sich bei der Toten um eine Prostituierte handeln.

          1 Min.

          Nach dem Fund einer Frauenleiche am Mittwoch in Hamm ist ein 24-jähriger Tatverdächtiger festgenommen worden. Bei ihm handele es sich um einen in Hamm wohnhaften Syrer, sagte der in der Angelegenheit ermittelnde Dortmunder Staatsanwalt Felix Giesenregen am Abend.

          Die tote Frau sei bisher nicht identifiziert. Sie wurde den Angaben zufolge „nach Zeugenaussagen im persönlichen Umfeld“ des Festgenommenen am Mittwochnachmittag im Stadtbezirk Heessen gefunden. Noch stehe nicht sicher fest, dass es sich um ein Tötungsdelikt handle, es sei jedoch wahrscheinlich, sagte Giesenregen. Die rechtsmedizinische Untersuchung der Leiche sei noch nicht abgeschlossen, erst am Donnerstag werde sie obduziert.

          Medien-Informationen, nach denen es sich bei der Toten um eine Prostituierte handelt, bestätigte der Staatsanwalt zunächst nicht.

          Weitere Themen

          Trauer nach tödlicher Attacke in Augsburg

          Kripo ermittelt : Trauer nach tödlicher Attacke in Augsburg

          Ein Mann war am späten Freitagabend mit seiner Frau und einem befreundeten Ehepaar in Augsburg unterwegs. Dann kam es zum Streit mit einer Gruppe junger Männer. Wenig später war er tot. Die Kripo richtete eine 20-köpfige Ermittlungsgruppe ein.

          Topmeldungen

          Die neuen Vorsitzenden der SPD Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans

          Umfrage : SPD gewinnt, AfD verliert

          Zum Abschluss ihres Parteitags gibt es für die SPD gute Nachrichten von den Meinungsforschern. Unter den neuen Vorsitzenden Esken und Walter-Borjans kann die Partei in der Wählergunst zulegen.

          Parteitag in Berlin : Die Wende der SPD

          Der Parteitag in Berlin ist ein historischer Bruch für die SPD. Sie verabschiedet sich endgültig von der „neoliberalen“ Schröder-Ära durch ein Programm für einen „neuen Sozialstaat“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.