https://www.faz.net/-gum-a1x54

Auseinandersetzung in Hamm : Ein Toter nach Streit zwischen zwei Gruppen

  • Aktualisiert am

Die Polizei nahm drei Beschuldigte vorläufig fest. (Symbolbild) Bild: dpa

Am Freitag ist in Hamm ein Streit zwischen zwei Personengruppen eskaliert. Ein Mann starb an Stichverletzungen. Die Polizei nahm drei Beschuldigte vorläufig fest.

          1 Min.

          Ein Streit zwischen zwei Personengruppen in Hamm auf offener Straße ist eskaliert und für einen Mann tödlich ausgegangen. Der 51-Jährige sei durch Stichverletzungen gestorben, sagte ein Sprecher der Dortmunder Staatsanwaltschaft am Samstag. Eine Mordkommission habe die Ermittlungen aufgenommen. Drei Beschuldigte seien nach der Tat vom Freitag vorläufig festgenommen worden.

          Bei der Auseinandersetzung standen sich dem Sprecher zufolge eine Familie und eine Gruppe von Freunden und Bekannten gegenüber. Einige von ihnen seien schon vor sechs Monaten an einem handgreiflichen Streit beteiligt gewesen. Zunächst habe sich die hitzige Runde am Freitag aufgelöst. Dann habe eine Seite Verstärkung geholt. Bei den neuen gegenseitigen Angriffen sei es zu den Verletzungen mit Todesfolge gekommen.

          Weitere Themen

          Fernsehmutter der Nation

          Marie-Luise Marjan wird 80 : Fernsehmutter der Nation

          Marie-Luise Marjan, die gute Seele der „Lindenstraße“, wird 80 Jahre alt. Schon mit 19 Jahren spielte sie ihre erste Fernsehmutter. Mutter Beimer wurde dann zur Rolle ihres Lebens.

          Die Pandemie im Überblick

          Zahlen zum Coronavirus : Die Pandemie im Überblick

          Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden gelockert – aber in welche Länder darf man nun wieder reisen? Und wie entwickeln sich die Infektionszahlen in den Landkreisen? Karten und Diagramme geben einen Überblick.

          Topmeldungen

          Die amerikanische Schriftstellerin Lily Brett

          Amerika in der Krise : Wie New York unter Trump und Corona leidet

          Donald Trump hat einen Grausamkeitskoeffizienten, der den größten Diktatoren zum Neid gereichen könnte, schreibt die Schriftstellerin Lily Brett. Über die Hoffnung der Amerikaner auf eine gerechtere Zukunft.

          FC Bayern trifft auf Barcelona : „Das kann ein Problem sein“

          Der souveräne Sieg über Chelsea ist schnell abgehakt in München. Das Duell mit Barcelona beim Finalturnier elektrisiert die Bayern. Doch nicht nur Lionel Messi macht Sorgen. Auch ein wichtiger Münchner Spieler humpelt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.