https://www.faz.net/-gum-a8zcd

Gewalttat in Sinsheim : Vierzehnjähriger Junge unter Mordverdacht festgenommen

  • Aktualisiert am

In der baden-württembergischen Stadt Sinsheim wurde ein 13 Jahre alter Junge am Mittwochnachmittag tot aufgefunden. (Symbolbild) Bild: dpa

Der Junge soll nach den derzeitigen Ermittlungen mutmaßlich einen 13 Jahre alten Jungen auf einem Feldweg in den Weinbergen bei Sinsheim getötet haben. Die Polizei sperrte den Tatort weiträumig ab und setzte einen Hubschrauber ein.

          1 Min.

          In der baden-württembergischen Stadt Sinsheim im Rhein-Neckar-Kreis hat sich am Mittwochnachmittag eine ungewöhnliche Gewalttat ereignet: Nach den derzeitigen Ermittlungen der Kriminalpolizei soll mutmaßlich ein 14 Jahre alter Junge einen 13 Jahre alten Jungen auf einem Feldweg in den Weinbergen getötet haben. Bis zum späten Abend sperrten Beamte der Kriminalpolizei den Tatort ab.

          „Der 14 Jahre alte Junge befindet sich in Haft, wir haben eine Ermittlungsgruppe gegründet“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mannheim der F.A.Z. Der genaue Tathergang und das Motiv müssten allerdings noch ermittelt werden. „Wir haben eine Idee zum Tatgeschehen, aber wegen der laufenden Ermittlungen können wir uns hierzu noch nicht äußern. Für unsere Breitengrade ist es ein ungewöhnlicher Fall“, sagte der Sprecher.  

          Das Dezernat Kapitalverbrechen der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg übernahm mit Unterstützung der Spezialisten der Zentralen Kriminaltechnik die Ermittlungen. Gegen 16 Uhr war die Polizei in die Gemarkung gerufen worden. Die Beamten sperrten den Tatort weiträumig ab und setzten einen Hubschrauber ein, um sich einen besseren Überblick über den Tatort zu verschaffen. Dieser soll nach einem Bericht der „Rhein-Neckar-Zeitung“ zwischen Hoffenheim und Balzfeld liegen.

          Nach Medienberichten sollen verschiedene Familien den 13 Jahre alten und den 14 Jahre alten Jungen in den Weinbergen verzweifelt gesucht haben. Der mutmaßliche Täter soll angeblich schon einmal durch eine Messerattacke aufgefallen sein. Polizei und Staatsanwaltschaft werden sich wahrscheinlich am Donnerstag zu Details des Falls äußern.

          Weitere Themen

          Zirpen wie ein Rasenmäher

          Zikaden in Amerika : Zirpen wie ein Rasenmäher

          Die kleinen Insekten sind selten zu sehen und nicht nur Freude für Entomologen. Alle 17 Jahre erobern die Zikaden die USA. Jetzt ist es mal wieder soweit.

          Topmeldungen

          Israelische Polizisten bei einer Demonstration am 12. Mai in Lod

          Ausschreitungen in Israel : „Es geht ihnen nicht um Koexistenz“

          Nach den Unruhen in Jerusalem ist die Gewalt in vielen gemischten Orten in Israel eskaliert. Besonders schlimm war es in Lod, einer Achtzigtausend-Einwohner-Stadt, in der jeder Dritte einen arabischen Hintergrund hat.
          Streitobjekt in der Klimadebatte: Lufthansa-Flugzeug landet in Frankfurt.

          Klimadebatte : Der Zug ist im Inland günstiger als der Flug

          Keine Inlandsflüge und keine Billigtickets mehr – mit diesen Forderungen wird Fliegen zum Wahlkampfthema. Dabei gibt es innerdeutsch schon jetzt fast keine Schnäppchen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.