https://www.faz.net/-gum-9p68g

Täter flüchtig : Mann durch Schuss bei Dortmunder Friseur verletzt

  • Aktualisiert am

Eine Gefahr für die Besucher der Dortmunder Innenstadt soll laut Polizei nicht bestehen. (Symbolbild) Bild: dpa

Nachdem er einen Schuss in einem Dortmunder Friseursalon abgegeben hat, ist ein Mann auf der Flucht. Der Tatort in der Innenstadt ist weiträumig abgesperrt.

          Bei einem Streit in einem Dortmunder Friseursalon ist es am Donnerstagmorgen gegen 10.45 Uhr laut Polizei zu einer „Schussabgabe“ gekommen. Ein Mann sei verletzt. Der Tatverdächtige ist laut Polizei auf der Flucht und werde mit einem Großaufgebot gesucht. Wie schwer verletzt die angeschossene Person ist, war laut Polizei zunächst unklar. Laut einem Bericht von BILD.de wurde der Mann am Oberschenkel verletzt.

          Auf Twitter schrieb die Polizei, der Tatort an der Hansastraße in der Dortmunder Innenstadt sei weiträumig abgesperrt. „Wir gehen zurzeit nicht davon aus, dass eine Gefahr für die Besucher der Dortmunder Innenstadt besteht“, so die Polizei bei Twitter. Etwa eine Stunde nach der Tat hatten Spezialisten gegen 12.00 Uhr mit der Spurensicherung in und um den Frisörsalon begonnen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wer macht’s? Annalena Baerbock und Robert Habeck

          Grüne Kanzlerkandidatur : Baerbock oder Habeck?

          Die grüne Spitze kommt gut an. Doch Annalena Baerbock und Robert Habeck wollen nicht darüber reden, wer Kanzlerkandidat wird und mit wem sie im Bund koalieren wollen.
          Verkehrsminister Andreas Scheuer

          Maut-Debakel : Neue Vorwürfe gegen Scheuer

          Hat Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) in der Vergabe der vom europäischen Gerichtshof gestoppten Pkw-Maut getrickst, um die Kosten möglichst niedrig erscheinen zu lassen? Neue Dokumente legen diesen Vorwurf nahe.
          Empfindet Schäubles Äußerungen als „wohltuend“: der frühere Präsident des Verfassungsschutzes Hans-Georg Maaßen

          Streit über Maaßen : Nach der Attacke ist vor der Attacke

          Mit einer gezielt gesetzten Äußerung heizt Wolfgang Schäuble den Streit um einen möglichen Parteiausschluss von Hans-Georg Maaßen weiter an. Wieso macht er das?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.